Empörung über ‚armseliges’ veganes Essen eines Hochzeitsgastes

·Lesedauer: 2 Min.

Die vegane Alternative, die einem Gast bei einer Hochzeit vorgesetzt wurde, wurde als „armselig“ und „respektlos“ verurteilt, nachdem das Foto der dürftigen Mahlzeit im Internet viral gegangen war.

Auf dem aufsehenerregenden Foto, das zuerst bei Twitter und dann in einem „Hochzeits-Shaming“-Thread bei Reddit geteilt wurde, sieht man eine Handvoll Rucola und drei kleinen Melonenscheiben, die mit etwas beträufelt sind, das wie Balsamico-Dressing aussieht.

Das Foto eines veganen Essens bei einer Hochzeit ist viral gegangen. Foto: Reddit.
Das Foto eines veganen Essens bei einer Hochzeit ist viral gegangen. Foto: Reddit.

„So unverschämt“

„Vegane Option bei einer Hochzeit“, twitterte der Urheber des Posts und rundete den Beitrag mit einem „Augenroll“-Emoji ab.

Die Größe und der Inhalt der Mahlzeit – die kaum Eiweiß oder Kohlenhydrate hat – sorgte bei den Reddit-Usern für Kontroversen.

Koch-Apps machen das Leben leichter

Wirft man einen Blick auf die Kommentare, sieht es danach aus, dass sich alle in ihrer Meinung über das Gericht einig sind. Allerdings nicht, wenn es darum geht, wer denn nun genau für den Fauxpas verantwortlich ist.

Der Text bei Reddit scheint Braut und Bräutigam die Schuld zu geben, denn hier heißt es: „Bitte nehmt bei eurer Hochzeit Rücksicht auf die Bedürfnisse eurer Gäste.“

Andere User stimmten zu, dass das Verhalten des Brautpaares nicht o.k. war. Jemand schrieb: „Das ist wirklich so unverschämt den Gästen gegenüber. Ich wäre echt so sauer.“

Andere teilten ihre Erfolgsstorys mit dem Catering bei Hochzeiten. Foto: Getty Images.
Andere teilten ihre Erfolgsstorys mit dem Catering bei Hochzeiten. Foto: Getty Images.

„Das ist einfach nur respektlos“, fügte jemand anderes hinzu.

„Ich weiß nicht, das sieht mehr wie eine Beleidigung aus als eine Mahlzeit“, erklärte ein weiterer User.

Einige Leute, einschließlich eines Kochs, wiesen darauf hin, dass es nicht wirklich die Schuld des Brautpaares sei, sondern eher die der Catering-Firma, die für die Hochzeit beauftragt worden war: „Als Koch sage ich, es ist nicht das Paar, es ist eine schlecht geführte Küche. Kein Koch, der etwas auf sich hält, würde so etwas servieren“, hieß es.

„Das Essen hat ungefähr 40 Kalorien“, bemerkte ein weiterer Reddit-User. „Wie schwer kann es sein, etwas mehr Grünzeug und (was ich denke) Himbeersauce in eine Schüssel zu geben und ein paar Pecannüsse hinzuzugeben?“

Veganuar: Hunderttausende Teilnehmer weltweit

„Selbst ich als leidenschaftlicher Fleischfresser weiß, wie sehr sich veganes Essen in den letzten Jahrzehnten gewandelt hat. Das ist einfach nur armselig“, schrieb jemand Drittes.

Andere teilten ihre Erfolgsstorys mit veganen/vegetarischen Mahlzeiten. Ein Brautpaar schrieb, es hätte sogar einen zweiten Caterer bezahlt, der Essen für seine „vegetarischen und veganen Freunde“ zubereitete, weil es wollte, "dass sie ihr Essen genauso genießen" wie das Brautpaar selbst.

Ein anderer Reddit-User teilte die „perfekte Lösung“ für die unterschiedlichen Bedürfnisse der Gäste: „Meine Frau ist Vegetarierin, wie die meisten in ihrer Familie. Dazu hatten wir auch noch einige Freunde, die sich glutenfrei und vegan ernähren. Unsere perfekte Lösung: eine eigene Taco-Bar.“

Gillian Wolski

VIDEO: Rezept-Quickie: Sommerrollen mit Erdnuss-Dip

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.