Entgegenkommen beim Kraftstoffpreis: Nicht genug für Ecuadors Indigenen-Gruppen

Die Proteste, die das öffentliche Leben in der Hauptstadt Quito weitgehend lahmgelegt haben, haben bislang fünf Tote und 400 Verletzte gefordert.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.