Extremer Bikini-Trend auf der New York Fashion Week

Jennifer Caprarella
Freie Autorin

Wenn es nach den Bademoden-Shows der aktuellen New York Fashion Week geht, werden wir in der kommenden Sommer-Saison an Stränden und Seen extreme Designs zu sehen bekommen - und sehr, sehr wenig Stoff.

Dieses Oberteil ist schon reichlich sexy - doch die Bikini-Höschen verdecken wirklich nur das Nötigste (Bild: Getty Images)

Zumindest kommt es einem so vor, wenn man die Designs, die aktuell im Big Apple gemodelt werden, sieht. Denn die Bikinis von Marken wie Revival sind am Bein derart hoch ausgeschnitten, dass sie an den entscheidenden Stellen wirklich nur das Nötigste verdecken.

Mysteriöser Streifen: Dieses Bikini-Foto sorgt für Verwunderung

Tief ausgeschnitten oben, extrem hoch ausgeschnitten unten: Diese Modelle sind nichts für Schamhafte (Bild: Thomas Concordia/Getty Images for Style360)

Influencerinnen und Models wie Bella Hadid haben in den vergangenen Wochen ähnliche Designs auf Instagram zur Schau gestellt und offenbar einen ausgewachsenen Trend daraus gemacht.

Bella Hadids Bademoden-Trend: Wird sich dieser Streifen durchsetzen?

Wenn der Strand zur Mutprobe wird

Doch einige Modelle von Revival treiben den extremen Cut-out-Schnitt auf die Spitze. Von der Hüfte abwärts sorgt nur noch ein winziger Streifen Stoff für etwas Bedeckung.

Dieser Badeanzug darf wirklich keinen Zentimeter verrutschen (Bild: Thomas Concordia/Getty Images for Style360)

Ist das noch ein Mode-Trend oder schon eine Mutprobe für Fashionistas? Wer im kommenden Sommer trendy sein will, sollte jedenfalls rechtzeitig die Rasierklingen schärfen.

Video: Bei den Spielerfrauen wurden diesen Sommer Instagram zum Laufsteg für sexy Bikini-Mode