Fußballwelt empört über „abartige“ Aktion bei der Fußball-EM 2020

  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
·Lesedauer: 7 Min.
  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.

Die Fußballwelt ist empört über den Vorfall, der sich beim dramatischen Halbfinalspiel der Fußball-EM 2020 ereignete, in dem England im Wembley-Stadion gegen Dänemark gewann.

Derdänische Torwart Kasper Schmeichel wurde mit einem Laser geblendet, bevor er den Elfmeter von Harry Kane für England parierte. Foto: Optus Sport/Getty
Dänemarks Torhüter Kasper Schmeichel wurde vor dem Elfmeter mit einem Laser im Auge geblendet (Bild: Optus Sport/Getty)

Die englische Mannschaft, die nach Rückstand und Verlängerung 2-1 gegen Dänemark gewann, steht erstmals seit 55 Jahren im Finale eines großen Turniers. Und die Zuschauer im Heimstadion der Engländer waren außer sich vor Freude.

Mikkel Damsgaards fulminanter Freistoßtreffer nach 30 Minuten drohte der Mannschaft von Gareth Southgate eine weitere Halbfinalenttäuschung zu bescheren. Bereits vor drei Jahren bei der Weltmeisterschaft war England in der Runde der letzten Vier gescheitert.

Doch ein Eigentor von Simon Kjaer sorgte noch vor der Halbzeit für den Ausgleich und ein umstrittener Elfmeter brachte die Entscheidung: Harry Kane verwandelte den Nachschuss, nachdem sein erster Versuch von Kasper Schmeichel pariert worden war.

Die Entscheidung, Englands Raheem Sterling einen Elfmeter für ein leichtes Foul zu geben, sah besonders hart für Dänemark aus, aber das war bei Weitem nicht die einzige Szene in der Verlängerung, die für Wirbel sorgte.

Aufmerksame Zuschauer sahen im Vorfeld der Elfmeterentscheidung einen zweiten Fußball auf dem Spielfeld, und die Fans fragten sich, warum der Schiedsrichter das Spiel nicht unterbrochen hatte.

Aber es war ein anderer Moment während des Elfmeters, der bei vielen Zuschauern für Empörung sorgte.

Einem Fan aus dem Publikum war es offenbar gelungen, den dänischen Torhüter Kasper Schmeichel mit einem Laserpointer zu blenden. Dabei bewegte sich der grüne Strahl auf seinem Gesicht hin und her, tanzte auch um seine Augen herum.

Bemerkenswerterweise gelang es Schmeichel trotz der Ablenkung, Kanes Elfmeter zu parieren, doch der Kapitän der englischen Nationalmannschaft traf im Nachschuss.

Verratti vor EM-Finale: "Es wird episch"

Der unschöne Vorfall ließ Fans in den sozialen Medien wütende Kommentare verfassen und viele forderten, der Schuldige sollte benannt, zurechtgewiesen und aus Stadien verbannt werden.

Dieser Inhalt stammt von einem Drittanbieter. Um diesen anzuzeigen, müssen Sie Ihre Datenschutzeinstellungen ändern.
Dazu hier klicken.

Es ist wirklich widerlich, dass jemand Kasper Schmeichel vor dem Elfmeter mit einem Laserpointer in die Augen geleuchtet hat. Was für eine Art, sich zu blamieren. Er hätte erblinden können und wofür? Für ein Fußballspiel? Hoffentlich wird der Fan gefunden und lebenslang gesperrt. Völlig widerlich.

Dieser Inhalt stammt von einem Drittanbieter. Um diesen anzuzeigen, müssen Sie Ihre Datenschutzeinstellungen ändern.
Dazu hier klicken.

Was bei Englands Siegestor alles passierte: 1. Das Spiel hätte vom Schiedsrichter unterbrochen werden müssen, da 2 Bälle auf dem Spielfeld waren und der zusätzliche Ball das Spiel behindert hat. 2. Elfmeter war ganz klar eine Schwalbe und niemals ein Elfmeter 3. Die Fans haben Schmeichel mit einem Laserpointer ins Gesicht geleuchtet, als er patzte – hoch lebe der Videobeweis.

Dieser Inhalt stammt von einem Drittanbieter. Um diesen anzuzeigen, müssen Sie Ihre Datenschutzeinstellungen ändern.
Dazu hier klicken.

WTF!! Ein englischer Fan leuchtete Kasper Schmeichel während des Elfmeters mit einem Laserpointer in die Augen! Es tut mir so leid, Dänemark.

Dieser Inhalt stammt von einem Drittanbieter. Um diesen anzuzeigen, müssen Sie Ihre Datenschutzeinstellungen ändern.
Dazu hier klicken.

Das ist wirklich erbärmlich von einem der England-Fans im Stadion. Er hat die Spieler mit einem Laserpointer angeleuchtet, um sie abzulenken. Einer dieser Momente war während des Elfmeters, der England ins Finale brachte.

Dieser Inhalt stammt von einem Drittanbieter. Um diesen anzuzeigen, müssen Sie Ihre Datenschutzeinstellungen ändern.
Dazu hier klicken.

Das Ausbuhen der dänischen Nationalhymne. Schmeichel mit einem Laserpointer anstrahlen, als der Elfmeter ausgeführt wurde. Warum lassen (einige) England-Fans nie eine Gelegenheit aus, Schande über das Land zu bringen?

Lasst uns die UEFA auffordern, englische Fans wegen der Verwendung von Laserpointern im Finale auszuschließen.

Nach EM-Halbfinale: UEFA ermittelt gegen England

England hat am Sonntag um 21 Uhr deutsche Zeit im Spiel gegen Italien, das erneut im Wembley-Stadium stattfindet, erstmals die Chance, eine Europameisterschaft zu gewinnen.

„Ausnahmsweise ist es mal gut für uns ausgegangen“, sagte Kane. „Wir haben wirklich gut reagiert, nachdem wir mit 0:1 im Rückstand waren, aber wir haben das Spiel kontrolliert.“

„Zum ersten Mal in unserer Geschichte haben wir ein europäisches Finale erreicht und das im Wembley-Stadion, das ist mit Sicherheit einer der stolzesten Momente in meinem Leben.“

Die Niederlage beendet Dänemarks märchenhaften Durchmarsch ins Halbfinale. So weit waren die Dänen seit dem Gewinn der Europameisterschaft 1992 nicht mehr gekommen.

Das Turnier begann für die Dänen mit einem tragischen Ereignis: Mittelfeldspieler Christian Eriksen erlitt im Eröffnungsspiel gegen Finnland einen Herzstillstand.

Dänemark war nach der Halbfinalniederlage bei der Europameisterschaft 2020 gegen England am Boden zerstört. Bild: Getty
Dänemark war nach der Halbfinalniederlage bei der Europameisterschaft 2020 gegen England am Boden zerstört. Bild: Getty

Die Mannschaft von Kasper Hjulmand war seitdem auf einer emotionalen Welle unterwegs und hat auf dem Weg ins Halbfinale mit vier Toren gegen Russland und Wales jede Menge cleveren Fußball gespielt.

Der große Vorteil der Engländer, die sechs ihrer sieben Spiele auf heimischem Boden bestritten haben, hat sich jedoch ausgezahlt, denn sie waren in der Schlussphase die körperlich fittere Mannschaft.

Angefeuert vom ohrenbetäubenden Lärm des größten Publikums bei einem England-Spiel seit fast zwei Jahren, kamen die Gastgeber wie aus dem Nichts.

Kanes Flanke konnte Raheem Sterling gerade noch abwehren.

Nach einem wackeligen Start fanden die Dänen besser ins Spiel und wurden selbst gefährlich: Pierre-Emile Hojbjerg schoss direkt auf Jordan Pickford bevor Martin Braithwaite und Damsgaard das Tor verfehlten.

Damsgaard durchbricht Englands Deckung

Die Engländer blieben sieben aufeinanderfolgende Spiele ohne Gegentreffer und hatten damit einen neuen nationalen Rekord aufgestellt. Doch der Freistoß von Damsgaard in die obere Ecke des Tors sorgte für eine spektakuläre Wende.

Die Frage, wie die Southgate-Elf auf den ersten Rückstand im Turnier reagieren würde, wurde mit einem schnellen Gegenschlag beantwortet.

Dieser Inhalt stammt von einem Drittanbieter. Um diesen anzuzeigen, müssen Sie Ihre Datenschutzeinstellungen ändern.
Dazu hier klicken.

DÄNEMARK MIT EINER GRANATE

Mikkel Damsgaard verwandelt den ersten direkten Freistoßtreffer bei der #EURO2020. Natürlich ist es eines der besten Tore der EM. Schock, Pracht und alle Emotionen dazwischen. Wow.

Sterling hätte den Ausgleich erzielen müssen, als er den Ball genau auf Schmeichel schoss.

Wenige Augenblicke später gelang den Gastgebern der Ausgleich, als Kane Bukayo Saka auf der rechten Seite freispielte und Kjaers Schuss unter dem Druck von Sterling im eigenen Netz landete.

Die Strapazen der 9.000 Kilometer langen Rundreise, die die Dänen für den Viertelfinalsieg gegen die Tschechische Republik in Baku auf sich genommen hatten, machten sich in der zweiten Halbzeit bemerkbar, als sie verzweifelt versuchten, England in Schach zu halten.

Kane führt England nach dramatischer Verlängerung zum Sieg

Schmeichel hielt seine Mannschaft im Spiel, indem er in der zweiten Halbzeit den Kopfball von Harry Maguire und in der Verlängerung den von Kane parierte.

Englands Druck zahlte sich schließlich unter umstrittenen Umständen aus: Sterling bekam in der 104. Minute einen Elfmeter zugesprochen bekam, als er wegen eines Foulspiels von Joakim Maehle zu Fall kam.

Schmeichel parierte Kanes Elfmeter sogar, doch der Ball fiel dem englischen Kapitän erneut vor die Füße, der damit seinen vierten Turniertreffer erzielte.

England - Dänemark: Für mich ist das ein Elfmeter

Der englische Trainer Southgate war der Sündenbock, als England vor 25 Jahren das letzte Mal in einem EM-Halbfinale stand. Damals verschoss er im Elfmeterschießen den entscheidenden Elfmeter und seine Mannschaft verlor damit gegen Deutschland.

Doch am Sonntag hat er die ultimative Chance auf Wiedergutmachung, wenn England nach so vielen Jahren des Schmerzes endlich die Gelegenheit bekommt, eine große Trophäe mit nach Hause zu nehmen.

„Wenn man so lange gewartet hat wie wir, um ein Halbfinale zu erreichen, haben die Spieler – wenn man bedenkt, wie wenig internationale Erfahrung einige von ihnen haben – einen unglaublichen Job gemacht“, sagte Southgate.

„Das Erfreulichste ist, dass wir den Fans und der Nation einen fantastischen Abend beschert haben und die Reise noch vier Tage weitergeht.“

„Wir können die Tatsache genießen, dass wir im Finale stehen, aber es gibt noch eine große Hürde zu überwinden.“

Andrew Reid

VIDEO: Diskussion über Elfer: ''Fühlt sich an wie England gegen Deutschland 1966''

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.