"Großstadtrevier": Drehstart mit neuer Darstellerin im Hamburger Kiez

·Lesedauer: 1 Min.
Die Neue: Sinha Melina Gierke mit Patrick Abozen. (Bild: ARD-Programmdirektion)
Die Neue: Sinha Melina Gierke mit Patrick Abozen. (Bild: ARD-Programmdirektion)

Neue Folgen, neue Darstellerin: In Hamburg haben die Dreharbeiten zu den neuen Episoden von "Großstadtrevier" begonnen. Das vermeldete die ARD in einer Pressemitteilung. Auf dem Programm stehen die vier verbliebenen Folgen der 35. Staffel und zwölf neue Folgen der 36. Runde.

Neu dabei am Set ist Sinha Melina Gierke (32). Die unter anderem aus der Netflix-Serie "Barbaren" bekannte Schauspielerin verkörpert ab Folge 483 die neue Ermittlerin Bente Hinrichs. Die Polizistin ersetzt Nina Sieveking (Wanda Perdelwitz, 38), die im ersten Teil von Staffel 35 das 14. Polizeikommissariat verließ.

Lukas Petersen lehnt neue Kollegin erst ab

Die neue Beamtin aus Dithmarschen wird Lukas Petersen (Patrick Abozen ,37) als Partnerin zugeteilt. Der ist zunächst nicht begeistert von der neuen Kollegin. Er hält sie für ein Landei, außerdem trauert er weiter Nina nach. Später beeindruckt ihn die bodenständige Bente aber.

"Ich freue mich riesig auf die Arbeit beim 'Großstadtrevier' und darauf, alle vom Cast und Team kennenzulernen", sagt Sinha Melina Gierke. Ein paar Kollegen habe sie schon bei Casting kennengelernt. Sie habe sich gleich willkommen geführt. Hinzu kommt, dass ich Hamburg liebe, sagt die gebürtige Berlinerin. "Ich bin ganz vernarrt in den Hamburger Dialekt, der klingt einfach immer sympathisch, da geht mir das Herz auf".

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.