Guardiola lobt deutsche Trainer

·Lesedauer: 1 Min.
Guardiola lobt deutsche Trainer
Guardiola lobt deutsche Trainer

Teammanager Pep Guardiola vom englischen Meister Manchester City hat sich lobend über Ralf Rangnick und die deutschen Trainer geäußert. „Die deutschen Trainer arbeiten auf einem Top-Level. Ich habe viel von ihnen gelernt. Sie arbeiten bei Top-Klubs in England, leisten hervorragende Arbeit und haben bewiesen, wie gut sie sind“, sagte Guardiola vor dem abschließenden Gruppenspiel der Champions League bei RB Leipzig (Dienstag, 18.45 Uhr/DAZN).

Neben dem neuen United-Teammanager Rangnick nannte Guardiola auch Jürgen Klopp (FC Liverpool) und Thomas Tuchel (FC Chelsea) als Beispiele. Auch Julian Nagelsmann (Bayern München) lobte der frühere Bayern-Coach Guardiola: "Ich habe viel von der deutschen Kultur und dem deutschen Fußball gelernt. Ich bin sehr dankbar für die Erfahrung. Ich habe sehr viel mitgenommen."

Bei Leipzig, das nach der Entlassung von Jesse Marsch auf Trainersuche ist, glaubt Guardiola an eine Lösung aus dem RB-Kosmos. "Sie holen keinen Trainer, der nicht die Red-Bull-Philosophie mit viel Gegenpressing verkörpert", sagte Guardiola.

Der englische Meister ManCity, der die vergangenen sieben Pflichtspiele gewonnen hat, steht bereits vor dem Auftritt in Leipzig als Sieger der Gruppe A fest. Das Duell bezeichnete Guardiola als "perfektes Trainingsspiel". Man spiele nicht um Punkte, sondern darum, Abläufe weiter zu verbessern.

Allerdings warte Guardiola auch vor Leipzig: „Wenn sie ihren Rhythmus finden, können sie einen Gegner zerstören. Wir müssen aufpassen.“

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.