Rätsel in Gunningen: Sämtliche Ortsschilder gestohlen

·Lesedauer: 2 Min.

Im österreichischen Fucking waren Ortsschilder bei Dieben wegen des besonderen Namens lange begehrt. Aber in Gunningen? Der Diebstahl sämtlicher Ortsschilder stellt die Gemeinde in Württemberg vor ein Rätsel.

Die leere Ortsschildhalterung am Ortseingang von Gunningen.
Die leere Ortsschildhalterung am Ortseingang von Gunningen. (Bild: dpa)

Nur noch leere Metallrahmen schmückten am Wochenende plötzlich die Ortseingänge in Gunningen: Unbekannte hatten in der Gemeinde in Baden-Württmeberg sämtliche Ortsschilder gestohlen - an allen fünf Einfahrtsstraßen des knapp 800 Einwohner zählenden Orts, wie die Polizei am Montag mitteilte. Nun rätseln Ermittler und Rathausmitarbeiter über das Motiv für den Diebstahl. 

Diebstahl bisher noch ein Rätsel

Bisher gebe es keine Hinweise, sagte ein Polizeisprecher am Montag. Gemeinden mit klangvollen Namen wie Fucking in Österreich oder Atzenhausen in Niedersachsen - was an die Musiker "Die Atzen" erinnern kann - hatten zwar in der Vergangenheit mit Diebstählen ihrer Ortsschilder zu kämpfen. Aber Gunningen?

Auch im Rathaus grübelte man am Montag über die Tat vom Wochenende. "Keine Ahnung, warum", sagte Verwaltungsmitarbeiterin Angelika Scheel. "Ich kann mir wirklich nicht denken, warum jemand so was macht." Doch es sei nicht das erste Mal, dass Ortsschilder aus dem Dorf verschwinden, sagte Scheel. Im November vergangenen Jahres habe es schon einmal einen solchen Diebstahl gegeben.

Lesen Sie auch: Des einen Leid, des anderen Freud - Ortsschild von Fucking für 2499 Euro verkauft

Dass wenig spektakuläre Ortsnamen nicht vor Schilderdieben schützen, hatte zuvor auch die Gemeinde Petershausen in Bayern erfahren müssen. Im Februar 2020 stahlen Unbekannte dort ebenfalls sämtliche Ortsschilder, insgesamt acht. Verdächtige habe man bislang nicht ermitteln können, sagte ein Polizeisprecher am Montag.

In Petershausen nahm man es mit Humor

Beide Gemeinden mussten die Ortsnamen zunächst durch Tempo-50-Verkehrszeichen ersetzen, damit Autofahrer nicht zu schnell ins Ortsinnere fahren. Petershausens Bürgermeister Marcel Fath bezifferte den Schaden durch den Diebstahl auf mehrere Tausend Euro. In Gunningen liegt er nach Polizeiangaben bei rund 600 Euro.

Im Petershausener Rathaus verlor man damals nicht den Humor. "Da die Nachfrage nach Petershausener Ortsschildern in bisher nie da gewesener Weise angestiegen ist, können Original Petershausener Ortsschilder ab sofort im Rathaus für 500 Euro/Stück bestellt werden", schrieb der Bürgermeister auf der Gemeindeseite. 

Im Video: Fucking ist Geschichte - Fugging ist das Gelächter satt

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.