Werbung

Hidden Headlines: Ältester Hund der Welt? Es gibt Zweifel

Mit weit über 30 Lebensjahren wurde Bobi von Guinness World Records Anfang vergangenen Jahres zum "ältesten Hund aller Zeiten" und zum "ältesten lebenden Hund" gekürt. Nun wurden ihm die Titel vorübergehend entzogen.

Bobi mit seinem Besitzer Leonel Costa, im Juli 2023. (Bild: Luis Boza/Anadolu Agency via Getty Images)
Bobi mit seinem Besitzer Leonel Costa, im Juli 2023. (Bild: Luis Boza/Anadolu Agency via Getty Images)

"Begrüßen Sie Bobi, den ältesten Hund, der jemals im Guinness-Buch der Rekorde verzeichnet war, mit 30 Jahren und 266 Tagen!" – das vermeldete Guinness World Records Anfang Februar auf X (ehemals Twitter). Er sei nicht nur der älteste lebende Hund, sondern auch der älteste Hund aller Zeiten, hieß es damals.

Bobi starb im Oktober 2023

Und ob im TV, Internet oder in Zeitungen – es gab wohl kaum ein Medium, das nicht über das erstaunliche Alter des Hundes berichtete. Im Oktober 2023 verstarb der reinrassige Rafeiro do Alentejo im Alter von 31 Jahren und 163 Tagen.

Bobi lebte ein glückliches Leben in Freiheit auf dem Land in Leiria, Portugal, zusammen mit vielen anderen Tieren auf dem Hof seiner Besitzer. In einem Youtube-Video ist der alte Herr in seiner gewohnten Umgebung zu sehen, wie er spazieren geht und mit Katzen schmust.

Pfoten geben angeblich Rätsel auf

Vor der Vergabe der Titel von Guinness World Records an Bobi bestätigte Serviço Medico-Veterinário do Município de Leiria (Veterinärmedizinischer Dienst der Gemeinde Leiria) den 11. Mai 1992 als Geburtsdatum des Hundes.

Darüber hinaus wurde sein Alter auch von SIAC überprüft, einer von der portugiesischen Regierung autorisierten und vom SNMV (Sindicato Nacional dos Médicos Veterinários; Nationaler Veterinärverband) verwalteten Haustierdatenbank.

Doch kaum drei Monate nach seinem Tod zweifeln Tierärzte am tatsächlichen Alter des Hundes. Zudem sollen Skeptiker gefragt haben, warum Fotos Bobi in jungen Jahren mit weißen Pfoten zeigen, obwohl er später braune hatte, wie The Times berichtet.

Während unsere Überprüfung noch andauert, haben wir beschlossen, die Rekordtitel ‘ältester lebender Hund‘ und ‘ältester Hund aller Zeiten‘ vorübergehend auszusetzen.

Neue Überprüfung soll Klarheit bringen

Daraufhin hat Guinness World Records nun beschlossen, Bobis Alter erneut zu überprüfen und seine Titel bis dahin zu pausieren. "Während unsere Überprüfung noch andauert, haben wir beschlossen, die Rekordtitel ‘ältester lebender Hund‘ und ‘ältester Hund aller Zeiten‘ vorübergehend auszusetzen – nur bis alle unsere Ergebnisse vorliegen", sagte eine Sprecherin der Zeitung.

Zudem meldet das Magazin Wired, mittels einer eigenen Untersuchung herausgefunden zu haben, "dass eine Regierungsbehörde, die Bobis Alter hätte überprüfen sollen, tatsächlich keine Beweise dafür hatte, dass er 1992 geboren wurde". Bobi sei erst 2022 im System registriert worden.

Chihuahua könnte erneut ‘ältester lebender Hund‘ werden

Der Titel ‘ältester lebender Hund‘ könnte nun an Spike, einen noch lebenden 24-jährigen Chihuahua aus Ohio zurückfallen. Spike gehörte die Auszeichnung nur zwei Wochen, bevor Bobis Alter bekannt wurde.

Doch bevor der Titel erneut vergeben wird, besteht Guinness World Records auf weitere Beweise seiner Besitzerin Rita Kimball, so The Times.

In einer E-Mail an die Hundebesitzerin teilte das Unternehmen mit, dass man weitere Beweise benötige: "Bevor wir Spike erneut als Rekordhalter einsetzen, möchten wir mit Ihnen die Möglichkeit besprechen, dass Sie einen zweiten Tierarzt beauftragen, Spike zu beurteilen und sein Alter zu bestätigen. Es ist wahrscheinlich, dass viele unserer Rekordkategorien in Zukunft eine zweite Meinung zur Überprüfung erfordern werden."

Weitere tierische Meldungen gibt's hier:

Im Video: Haus in Florida brennt ab – Hund rettet 17-Jährigem das Leben