Die HSV-Legende Uwe Seeler ist tot

Uwe Seeler starb laut übereinstimmender Medienberichte im Kreise seiner Familie. (Bild: imago images/Eventpress)
Uwe Seeler starb laut übereinstimmender Medienberichte im Kreise seiner Familie. (Bild: imago images/Eventpress)

Uwe Seeler (1936-2022) ist tot. Der legendäre Fußballspieler sei im Alter von 85 Jahren verstorben, berichtet die "Bild"-Zeitung. Im Kreise seiner Familie sei der ehemalige Sportler in seinem Zuhause friedlich eingeschlafen. Auch NDR 90,3 sollen entsprechende Informationen über Seeler vorliegen. Zudem berichtet die "Sportschau" vom Tod der Fußball-Legende.

Seit einigen Jahren häuften sich die gesundheitlichen Probleme des Ehrenspielführers der deutschen Nationalmannschaft. Zuletzt war Seeler mehrfach gestürzt. Er war "gestolpert und lag plötzlich auf der Nase", hatte er "Bild" Anfang Juni bestätigt. Bereits 2020 hatte die HSV-Ikone laut der Tageszeitung nach einem Sturz an der Hüfte operiert werden müssen. Seit einem Autounfall im Jahr 2010 litt Seeler unter anderem an chronischen Rückenschmerzen. Außerdem musste er sich im Alter von 80 Jahren einen bösartigen Tumor am Rücken entfernen lassen.

Er war der Hamburger SV

Wohl keiner stand so sehr für den Hamburger SV wie Seeler. Rund 19 Jahre spielte er für den Verein und wurde mit dem HSV 1960 Deutscher Meister sowie 1963 Pokalsieger. Uwe Seeler, der die deutsche Fußball-Nationalmannschaft 1966 als Kapitän in das legendäre WM-Endspiel von Wembley geführt hatte, wurde zudem dreimal Fußballer des Jahres. Für die DFB-Elf traf er 43 Mal in 72 Länderspielen.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.