Werbung

"Eine Ikone": Transgender-Aktivistin und Schauspielerin Cecilia Gentili stirbt im Alter von 52 Jahren

Cecilia Gentili starb im Alter von 52 Jahren
Cecilia Gentili starb im Alter von 52 Jahren

Cecilia Gentili outete sich bereits im Jahre 1984 und setzte sich seitdem für die Rechte der Trans-Community ein. Nun starb die Aktivistin und Schauspielerin im Alter von nur 52 Jahren. Freunde und Kollegen trauern auf Social Media um eine "Ikone".

Sie machte sich als Transgender-Aktivistin einen Namen. Nun ist Cecilia Gentili, die auch in der FX-Serie "Pose" mitspielte, im Alter von nur 52 Jahren gestorben. Das ist einer offiziellen Erklärung auf ihrer Instagram-Seite zu entnehmen. Am Dienstag gaben Trauernde aus ihrem engeren Freundeskreis in einem Post bekannt: "Unsere geliebte Cecilia Gentili ist heute Morgen verstorben, um weiterhin im Geiste über uns zu wachen". Die Öffentlichkeit wurde "um Privatsphäre, Zeit und Raum zum Trauern" gebeten. Details rund um die Todesursache sind derzeit noch nicht bekannt.

Auch die LGBTQ+-Lobbygruppe GLAAD äußerte sich zu Gentilis Tod und bezeichnete sie in einer separaten Erklärung als "eine Säule der Trans-Community". Die gebürtige Argentinierin habe gerade noch ihren 52. Geburtstag, umgeben von Freunden, geliebten Menschen und der Gemeinschaft gefeiert.

Weitere Todesfälle: Deutsch-französischer Historiker Alfred Grosser im Alter von 99 Jahren gestorben

Trauer um Cecilia Gentili: Aktivistin stirbt im Alter von nur 52 Jahren

Gentili outete sich bereits im Jahre 1984 und erhielt 2012 Asyl in den Vereinigten Staaten. Das berichtet das US-amerikanische Magazin "Playbill". Die Verstorbene konzentrierte sich nicht nur auf die Verteidigung der Rechte von Transgender-Menschen, sondern verfolgte auch stets ihre Schauspielkarriere. Gemeinsam mit Dominique Jackson stand sie für "Pose" vor der Kamera. Ihre Kollegin würdigte Gentili mit einem herzlichen Post auf Instagram, der einen Clip von ihrem gemeinsamen Auftritt in der Serie zeigt, und schrieb: "Eine Aktivistin, eine Ikone, eine Mutter, eine Ehefrau, eine Schauspielerin und eine Komikerin, eine unglaubliche Schwester und ein phänomenaler Mensch".

Auch Gentilis Kollegen Angelica Ross und Hailie Sahar, die ebenfalls in "Pose" mitspielten, bekundeten ihre Trauer in den Sozialen Medien. "Dein Talent war so hell und du bist eine Inspiration", so Sahar. Schließlich war Gentili auch eine preisgekrönte Autorin und die Gründerin von "Trans Equity Consulting", wie die "New York Daily News" berichtet. Als Gründungsmitglied von "Decrim NY" setzte sie sich "für die Entkriminalisierung, Entmündigung und Entstigmatisierung von Sexarbeitern" ein. Erst 2021 gründete Gentili ein Gesundheitszentrum, das Vorsorge und andere Dienstleistungen für LGBTQ-Gemeinschaften in New York anbietet.

Video: ‚Rocky‘-Star Carl Weathers ist tot