Wenn der Impfnachweis abläuft: Warum ihr vor dem Urlaub die Corona-App checken solltet – und wie ihr das Zertifikat verlängert

Viele digitale Impfzertifikate verlieren derzeit ihre Gültigkeit.  - Copyright: picture alliance / SVEN SIMON | Frank Hoermann / SVEN SIMON
Viele digitale Impfzertifikate verlieren derzeit ihre Gültigkeit. - Copyright: picture alliance / SVEN SIMON | Frank Hoermann / SVEN SIMON

Im Alltag kommt der digitale Impfpass in der Corona-Warn-App oder CovPass-App dank weitreichender Lockerungen kaum noch zum Einsatz. Doch bei Urlaubsreisen, besonders bei der Einreise in zahlreiche Länder, ist das Corona-Impfzertifikat immer noch ein Schlüsseldokument. Ausgerechnet zum Sommeranfang laufen allerdings viele digitale Zertifikate ab. Ein Update der App ist daher unabdingbar – dafür habt ihr nach Ablauf 90 Tage Zeit, wie „Medscape“ berichtet.

Bei der Warnmeldung handelt es sich laut Bundesregierung um ein technisches Ablaufdatum, das unabhängig vom Impfschutz ist. Demnach verliert der QR-Code nach 365 Tagen automatisch seine Gültigkeit. Sollte das bei euch der Fall sein, bekommt ihr 28 Tage vor Ablauf die erste Warnung. Um euer Zertifikat zu verlängern, müsst ihr zunächst die neuesten Versionen der entsprechenden Apps installieren: CovPass Version 1.26.0 beziehungsweise Corona-Warn-App Version 2.23. Danach könnt ihr die technische Gültigkeit verlängern. Bei vollständiger Impfung (also drei Impfungen) wird nur das dritte, sprich das neueste Impfzertifikat aktualisiert.

Falls euer Smartphone gestohlen wurde oder ihr technische Probleme beim Update habt, lohnt sich der Weg zur Arztpraxis oder Apotheke. Dort legt ihr euren Impfpass und Ausweis vor, um ein neues digitales Zertifikat zu bekommen. Und wenn ihr zumeist analog unterwegs seid, könnt ihr dieses Zertifikat aus der Apotheke inklusive QR-Code auch als pdf-Datei ausdrucken. In vielen Apotheken ist inzwischen außerdem die Immunkarte als Plastikkarte erhältlich: Dabei wird des QR-Code des digitalen Zertifikats auf eine Plastikkarte gedruckt, die ihr dann bei euch tragt.

LH

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.