International Booker Prize für "Tomb of Sand" von Geetanjali Shree: Erstmals gewinnt indisches Buch

Die indische Schriftstellerin Geetanjali Shree und ihre US-amerikanische Übersetzerin Daisy Rockwell haben den internationalen Booker-Preis für "Tomb of Sand" gewonnen. Der im Original auf Hindi erschienene Roman ist das erste Buch auf einer indischer Sprache, das die Auszeichnung für nicht-englischsprachige Werke des britischen Buchpreises erhielt. Der Preis ist mit 50.000 Pfund (rund 59.000 Euro) dotiert, die zwischen Autorin und Übersetzerin aufgeteilt werden.

"Tomb of Sand" (Sandgrab) erzählt die Geschichte einer 80-jährigen Witwe zu Zeiten der Teilung Indiens 1947.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.