Israelische Archäologen entdecken 1.200 Jahre Moschee in der Negev-Wüste

Die israelische Altertumsbehörde gräbt in der Beduinenstadt Rahat in der südlichen Negev-Wüste eine seltene alte Moschee aus, die Aufschluss über den Übergang der Region vom Christentum zum Islam gibt.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.