König Willem-Alexander und Königin Máxima schwingen das Nudelholz

König Willem-Alexander und Máxima der Niederlande im Wiener Veranstaltungszentrum Brotfabrik. (Bild: imago/ANP)
König Willem-Alexander und Máxima der Niederlande im Wiener Veranstaltungszentrum Brotfabrik. (Bild: imago/ANP)

König Willem-Alexander (55) und Königin Máxima der Niederlande (51) haben am zweiten Tag ihres Staatsbesuchs in Österreich das Nudelholz geschwungen. "Das Königspaar besuchte das Kulturzentrum Brotfabrik, wo Projekte diskutiert wurden, die die soziale Integration fördern. Sie halfen auch beim Zubereiten von Gerichten", heißt es auf der Instagram-Seite des Königspaares zu zwei Fotos von dem Besuch am Dienstagvormittag im Wiener Gemeindebezirk Favoriten.

Vor Ort banden sich die beiden die Schürzen um. Und vor allem Máxima, die ein graues Spitzenkleid mit passendem Hut trug, "machte als royale Küchenfee eine gute Figur und packte beim Zubereiten der Speisen kräftig mit an", wie die Zeitung "Krone" zusammenfasst.

Neben den von der Königin gekneteten und geformten kleinen "Fladenbroten mit Haferkleie" gab es auch eine türkische "Menemen-Eierspeise mit Zwiebeln, Tomaten und Paprika" sowie "mit Tomaten und Zwiebelmasse gefüllte Falafel und eine Tahinsauce mit verschiedenen Kräutern und Gemüse". Als Nachspeise sei Topfen-Joghurt-Creme mit verschiedenen Beeren serviert worden.

So ging es für die Oranje-Royals weiter

Nach dem Besuch des Kulturzentrums, in dem es seit dem russischen Angriffskrieg gegen die Ukraine auch einen Mittagstisch für Geflüchtete aus der Kriegsregion gibt, ging es für das Königspaar weiter in die Nationalbibliothek. Dort wurde der Prunksaal besichtigt.

Am Nachmittag steht ein Treffen mit dem österreichischen Bundeskanzler Karl Nehammer (49, ÖVP) auf dem Programm und am Abend ein Konzert des niederländischen Kammerchors im Konzerthaus.

Zum Abschluss des Staatsbesuches reisen die Oranje-Royals am Mittwoch mit der Bahn in die Steiermark nach Graz.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.