Königin Máxima der Niederlande wagt einen Fallschirmsprung

Königin Máxima beim Tandemsprung. (Bild: imago/ANP)
Königin Máxima beim Tandemsprung. (Bild: imago/ANP)

Königin Máxima der Niederlande (51) hat die "Defensie Para School", die Fallschirmschule der Armee, in Breda besucht. Mit einem Tandemmaster sprang sie dabei selbst aus einem Flugzeug in die Tiefe. Der Moment ist in einem Video auf dem offiziellen Instagram-Kanal des Königshauses festgehalten.

Trotz des Lachens und des erhobenen Daumens war die Königin angespannt. "Natürlich wurde ich immer nervöser, je näher der Moment kam", zitiert die niederländische Zeitung "De Telegraaf" sie. Sie hätte sich "Atme weiter!" gesagt und sei dann gesprungen. Die Erfahrung bezeichnete die Monarchin als "sehr spannend" und fügte hinzu: "Aber natürlich mache ich das, um den Männern und Frauen in der Verteidigung eine Freude zu machen und zu erfahren, was sie durchmachen."

Königin Máxima erhält Fallschirmsprung-Kurs

Vor der Mutprobe hatte Königin Máxima eine Führung durch die Schule erhalten. In der Trainingshalle bekam sie den freien Fall erklärt und das Falten des Schirms demonstriert. Den Soldaten durfte sie außerdem dabei zusehen, wie sie die Landung vom Sprungturm übten.

Die "Defensie Para School" bietet seit 2008 Fallschirmausbildungen für Soldaten an. Dazu zählt auch diejenige zum Tandemmaster. Das Tandem wird eingesetzt, um Spezialisten wie Ärzte oder Dolmetscher auf einem Einsatz mitzunehmen.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.