Kate Hudson (43) Instagram-Foto: Sie trinkt ihren Morgenkaffee oben ohne

Kate Hudson (43) Instagram-Foto: Sie trinkt ihren Morgenkaffee oben ohne
Kate Hudson hat ein Oben-ohne-Foto von sich bei Instagram geteilt, auf dem sie Kaffee trinkt. (Foto: Lionel Hahn/Getty Images)

Kate Hudson genießt die Morgensonne – T-Shirt nicht nötig.

Der 43-jährige Star aus Der Wahrheit auf der Spur teilte am Samstag ein Foto bei Instagram, auf dem sie nichts trägt außer einen schwarzen Slip. Sie trinkt ihren Morgenkaffee und ihre langen blonden Haare bedecken ihre Brüste. Zu dem Foto schrieb sie: „[Die Sonne] scheint.“

Die dreifache Mutter erhielt in den Kommentaren ein Herzaugen-Emoji von Paris Hilton und ein Herz von Michelle Pfeiffer sowie diverse andere begeisterte Nachrichten von ihren Followern. Ein Fan schrieb: „Wenn ich so aussehen würde, würde ich wirklich überall hingehen und das hier tragen, und nur das.“

Jemand, der weniger begeistert von dem Look war, war Hudsons Bruder Oliver, der ihr Co-Moderator des Podcasts Sibling Revelry (auf Deutsch etwa „Geschwisterliebe“) ist. Er scherzte: „Nee wirklich nicht.“

Die Fabletics-Gründerin postet oft in den sozialen Medien, um private Szenen aus ihrem Leben zu teilen. Dazu gehören ihre Work-outs, Zeit mit der Familie und Urlaub. In einem Interview mit Yahoo Life im November 2021 sprach Hudson offen darüber, was Self-Care für sie bedeute: Oftmals heißt das einfach, sich ein paar ruhige Momente Zeit für sich selbst zu nehmen.

„Wir Frauen müssen uns auf uns selbst konzentrieren“, teilte sie. „Self-Care kann sein, einfach drei Minuten lang allein an die Wand gelehnt zu sitzen. Frauen insbesondere – und ich kann nur für Frauen sprechen, weil ich eine Frau bin – müssen so viel bewältigen. Wir erledigen nicht nur die praktische Seite der Dinge, sondern auch die emotionale Seite. Das heißt nicht, dass es nicht Männer gibt, die das auch tun, aber wir Frauen sind davon geprägt. Wir müssen emotionale Bedürfnisse befriedigen und haben dabei oft auch noch Karrieren und sind die Hauptverdiener. Wir müssen für jeden alles sein.“

Der Star aus Almost Famous – Fast berühmt merkte an, dass sie oftmals „in sich hineinhören muss“, um herauszufinden, was sie braucht, und es sei „jedes Mal anders“.

„Ich versuche, in mich hineinzuhören, denn ich denke, jede Frau kennt das Gefühl, genug zu haben und am Ende ihrer Kräfte zu sein“, fuhr sie fort. „Wenn der Moment eintritt, liegt das in der Regel daran, dass wir nichts für uns selbst tun. Das ist mir gestern Abend passiert, ich bin mit Freunden essen gegangen. Ich hatte ein weinendes Kleinkind, das sagte „Mama, bleib hier“, und das war schrecklich und schwierig, aber ich musste es tun. Und wisst ihr was? Es hat meine Seele erfüllt. Es muss einem nur bewusst werden, was man in dem Moment braucht.“

Kaitlin Reilly

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.