Kings-Star zieht zurück: Nächste WM-Absage für Team USA

SPORT1

Die Nationalmannschaft der USA muss bei der Basketball-WM in China auch auf De'Aaron Fox verzichten.

Der Point Guard der Sacramento Kings sagte seine Teilnahme überraschend ab, bestätigte Teammanager Jerry Colangelo bei ESPN. Laut Chris Haynes von Yahoo Sports ist der Grund für die Absage, dass sich Fox auf die kommende NBA-Saison konzentrieren möchte, in der er mit den Kings die Playoffs erreichen möchte.


Damit reduzierte sich der Kader des US-Teams Stunden vor dem Abflug nach Australien auf 13 Spieler. In Down Under bestreiten die USA weitere Testspiele.

Jetzt aktuelle Basketball-Fanartikel kaufen - hier geht's zum Shop | ANZEIGE

Popovich muss nur noch einen Spieler streichen

In einem Exhibition Game im kalifornischen Anaheim gegen Spanien war Fox noch sechs Minuten zum Einsatz gekommen. Dank seiner guten Trainingsleistungen wurde Fox vom Select-Team hochgezogen und galt als idealer Backup für Starter Kemba Walker bei der WM, seine Absage kommt überraschend.


US-Headcoach Gregg Popovich muss damit nur noch einen Spieler aus dem vorläufigen Kader streichen. Derrick White, der in der NBA für Popovich-Team San Antonio Spurs spielt, dürfte durch Fox' Absage den Sprung in das endgültige Aufgebot schaffen.

Erst am Samstag hatte Forward P.J. Tucker von den Houston Rockets wegen einer Knöchelverletzung zurückgezogen.

Zahlreiche Superstars sagen ab

In den vergangenen Wochen hatten bereits Superstars wie Anthony Davis (Los Angeles Lakers), James Harden, Eric Gordon (beide Houston Rockets), CJ McCollum (Portland Trail Blazers), DeMar DeRozan (San Antonio Spurs), Damian Lillard (Portland Trail Blazers), Bradley Beal (Washington Wizards) und Tobias Harris (Philadelphia 76ers) ihre WM-Absagen erklärt.

DAZN gratis testen und die NBA live & auf Abruf erleben | ANZEIGE

Dass LeBron James (Lakers) in China nicht spielen wird, stand schon länger fest.