"Der krasseste Abend meines Lebens": Nico Santos weint bei "Sing meinen Song" um toten Freund

Nadine Wenzlick

"So viel auf einmal habe ich in meinem Leben glaube ich noch nie gefühlt": Nico Santos wurde bei "Sing meinen Song" von seinem Gefühlen übermannt. Er erzählte in der VOX-Show die tragische Geschichte hinter seinem Hit "Walking In Your Shoes".

Es war Rapper MoTrip, der das Motto des Abends auf den Punkt brachte: Weinen, saufen, singen. Um genau diese drei Dinge ging es in der emotionalen und kurzweiligen zweiten Folge von "Sing meinen Song - Das Tauschkonzert". Sie stand ganz im Zeichen von Nico Santos. Für diejenigen, die es verpasst haben: Mit Hits wie "Rooftop", "Unforgettable" und "Better" mischte Nico Santos die deutsche Musiklandschaft in den vergangen zwei Jahren ordentlich auf. 2018 war er der meistgespielte Künstler im deutschen Radio, darüber hinaus arbeitete er mit Kollegen wie Bushido, Lena Meyer-Landrut und Helene Fischer. "Nico ist unser internationaler Popstar", lobhudelte Gastgeber Michael Patrick Kelly.

Kein Wunder, schließlich hat Nico Santos einen internationalen Background. Geboren wurde der 27-Jährige in Bremen, doch als er neun Monate alt war, zogen seine Eltern mit ihm in eine Finca auf Mallorca. "Ich hatte die schönste Kindheit, die man haben kann", plauderte er in der VOX-Show aus dem Nähkästchen. "Ich bin so, wie ich bin, wegen Mallorca und dieser wunderschönen Kindheit." Als Sohn zweier Musiker begann Santos schon früh zu musizieren.

Nico Santos' Vater: der "Melitta-Mann"!

Sein Vater, der übrigens der "Melitta-Mann" aus der Kaffeewerbung war, sei "ein krasser Hippie" gewesen. "Er hatte eine 14-köpfige Jazz-Band, und es waren ständig Musiker zu Besuch", so Santos. "Meine Mama war Gitarristin einer Grunge-Frauenband." Ob sie auch als Familie zusammen musiziert hätten, wollte Michael Patrick Kelly wissen. "Ja, wir hatten eine Familienband: The Welly Family. Kein Witz!" Bürgerlich heißt Nico Santos nämlich Wellenbrink. Weil das in Spanien niemand aussprechen konnte, legte er sich den Künstlernamen Santos zu.

Lesen Sie auch: Das waren die emotionalsten Momente in den bisherigen Staffeln von "Sing meinen Song"

Sein großer Durchbruch gelang Santos mit der Single "Rooftop", die Platz 5 in den deutschen Charts erreichte und mit Platin ausgezeichnet wurde. Ausgerechnet Ilse DeLange von der niederländischen Band The Common Linnets nahm sich das Stück vor und machte eine melancholische Ballade daraus. Aber nicht nur ihr gelang es, Santos Songs ein völlig neues Gesicht zu verpassen.

Rapper MoTrip übersetzte "Changed" auf Deutsch, Max Giesinger lebte in "Unforgettable" seine Liebe zur Rockmusik aus und auch Michael Patrick Kelly ließ in "Die In Your Arms" die E-Gitarren sprechen. Selig-Sänger Jan Plewka verpasste derweil "Better" eine Ukulele und Bläser - was bei seinen Kollegen so gut ankam, dass sie mit ihm eine Polonaise um den Couchtisch machten. "Jans Version ist eine der besten Sachen, die ich in den letzten Jahren gesehen habe. Das ist Theater gepaart mit Schauspielerei und Musik", freute sich Santos.

"Ich habe meinen besten Kumpel verloren, als ich 15 war"

Für den Höhepunkt des Abends sorgte allerdings LEA: Die Songwriterin hatte den Titel "Walk In Your Shoes" ausgewählt - ein besonders persönlicher Song. "Ich habe meinen besten Kumpel verloren, als ich 15 war. Er wurde beim Skateboarden überfahren", erzählte Santos. "Er kam neu an unsere Schule, weil er in seiner anderen Schule gemobbt worden war. Unsere Freundschaft hat sich krass schnell entwickelt, und genauso schnell ist sie unterbrochen worden."

An dem Tag, an dem sein Kumpel starb, habe Santos in einem Schuhladen Vans anprobiert, sie am Ende aber nicht gekauft, weil er wusste, dass sein Kumpel sich auch welche kaufen wollte. "Zwei Tage später war ich dann bei seinen Eltern, die mir sagten, dass er vor seinem Tod genau die Schuhe gekauft hat, die ich anprobiert hatte. Sie haben mir die Schuhe dann geschenkt. Ich habe die immer noch. 'Walking In Your Shoes' erzählt die Geschichte, wie ich in seine Fußstapfen trete und mit ihm als Schutzengel durchs Leben gehe."

Als LEA den Song am Klavier performte, wurde Nico Santos von seinen Emotionen übermannt: Große Tränen kullerten über seine Wangen. "So viel auf einmal habe ich in meinem Leben glaube ich noch nie gefühlt", sagte er. "Das ist wirklich der krasseste Abend meines Lebens." Santos Tränen waren kaum getrocknet, da eröffnete Michael Patrick Kelly ihm, dass er als nächster singen müssen. "Wollt ihr mich verarschen?", fragte Santos ungläubig. "Trink erst mal deinen Gin", so Kelly. "Am besten brauche ich noch ein paar Gläser", konstatierte Santos. Eine Steilvorlage für MoTrip: "Weinen, saufen, singen".

Lesen Sie auch: Max Giesinger bei "Sing meinen Song" zu Tränen gerührt