Werbung

Lassen Sie sich nicht von Ihrer Flugangst abhalten: Diese Ziele sind von Europa aus mit der Fähre erreichbar

Lassen Sie sich nicht von Ihrer Flugangst abhalten: Diese Ziele sind von Europa aus mit der Fähre erreichbar

Flugangst kann dazu führen, dass man das Gefühl hat, nur inländische Ziele ansteuern zu können - vor allem, wenn man für eine Reise ins Ausland ein Meer oder einen Ozean überqueren muss.

Aber da Fähren immer beliebter werden, können auch die Flugmuffel unter den Reisenden problemlos an ihr Ziel gelangen. Außerdem können Sie damit auch Ihr Auto und Ihre Haustiere mit in den Urlaub nehmen.

Laut der Reisebuchungs-Website Omio steigt die Nachfrage nach dieser alternativen Transportmethode rasant an. Laut Omio gab es im letzten Monat 2,6 Millionen Suchanfragen nach "Fähren", und die Suchanfragen nach "Fähren ab Großbritannien" stiegen in den letzten drei Monaten um 46 Prozent.

Hier sind einige der aufregendsten und ungewöhnlichsten Fährverbindungen, die Sie in Europa finden können.

Von Italiens Ostküste zu Kroatiens Traumstränden: Von Ancona nach Split

Bei dieser Seereise, die mitten in der Stadt beginnt und endet, ersparen Sie sich den Albtraum eines Flughafentransfers. Die Reise von Ancona, 280 km nordöstlich von Rom an der Adria gelegen, nach Split an der Südwestküste Kroatiens dauert zwischen acht und zwölf Stunden.

Die meisten Fahrten finden über Nacht statt, so dass Sie zu einer vernünftigen Zeit ankommen - stellen Sie nur sicher, dass Sie auch eine Kabine buchen, damit Sie einen Platz zum Schlafen haben. Auf dieser Strecke verkehren ganzjährig mehrere Gesellschaften mit mehreren Abfahrten pro Woche. Die Kosten liegen zwischen 24 und 552 Euro, je nachdem, ob Sie zu Fuß oder mit dem Auto reisen möchten und welche Kabine Sie buchen.

Split ist ein großartiges Ziel für die Weiterreise mit der Fähre.
Split ist ein großartiges Ziel für die Weiterreise mit der Fähre. - Unsplash

Bleiben Sie in Split, um die malerische Strandpromenade, die charmanten Restaurants, die schönen Strände und die historischen Stätten in der Altstadt zu besichtigen, die sich in dem 1 700 Jahre alten Diokletianpalast befindet.

Dieser Hafen ist auch der Hauptanlaufpunkt für Dutzende von Fähren zu den dalmatinischen Inseln, die die Passagiere nach Hvar, Brac, Vis und Korcula bringen.

Inselhüpfen in Griechenland von Athen aus

Von Athen aus haben Sie die Qual der Wahl, wenn es um Fährverbindungen zu den griechischen Inseln geht. Die Ägäis wird schon seit Jahrhunderten mit dem Boot erkundet und ist dort die traditionellste Art des Reisens.

Fahren Sie in weniger als drei Stunden nach Mykonos und genießen Sie auf dem Weg dorthin unglaubliche Ausblicke. Von dort aus können Sie mit einer weiteren Fähre zu anderen berühmten Orten der Kykladen wie Santorin oder Naxos übersetzen.

Wenn Sie den Menschenmassen aus dem Weg gehen wollen, fahren Sie nach Rhodos und dann weiter zu einigen der weniger bekannten Inseln wie Chalki oder Tilos. Beide sind für einen langsameren Tourismus, weniger Menschenmassen und ihre Bemühungen um Nachhaltigkeit bekannt.

Die Tickets ab Athen kosten zwischen 30 und 60 Euro. Jede weitere Fahrt kostet 20 bis 40 Euro oder weniger, je nach Beliebtheit der Insel und Länge der Reise.

Von der britischen Südküste nach Nordspanien: Portsmouth nach Bilbao

Diese Fährfahrt ist mit mehr als 24 Stunden die längste auf der Liste, aber wenn Sie Spanien mit dem Auto erkunden möchten, könnte dies die richtige Option für Sie sein. Sowohl Portsmouth als auch Bilbao verfügen über ausgezeichnete Straßenverbindungen, wobei letzteres nur vier Stunden von Madrid und sechs Stunden von Barcelona entfernt ist.

Auch wenn Sie nur einen Aufenthalt in Bilbao planen, gibt es viel zu sehen und zu tun. Genießen Sie die Kultur oder besuchen Sie die Museen der Stadt - darunter das Guggenheim-Museum Bilbao, das weltberühmte moderne Kunst beherbergt. Sie können auch einen Tagesausflug nach San Sebastian machen, das nur 40 Minuten von Bilbao entfernt liegt und ein Schauplatz von Game of Thrones ist.

Die Kosten für ein Auto belaufen sich im Durchschnitt auf etwa 1 200 €, während die Preise für Fußgänger mit 880 € etwas niedriger sind. Zwischen Portsmouth und Bilbao gibt es in der Regel zwei Abfahrten pro Woche.

Erleben Sie eine Fährüberfahrt wie keine andere: Mit dem Zug von Mailand oder Rom nach Sizilien

Die italienische Eisenbahngesellschaft Trenitalia bietet eine der wohl ungewöhnlichsten Fährüberfahrten in Europa an. Von mehreren Hauptbahnhöfen aus wird Ihr Zug am Bahnhof Villa San Giovanni in Kalabrien (Süditalien) auf eine Fähre verladen. Sie fahren dann zum Hafen von Messina, bevor der Zug entladen wird, und setzen die Reise nach Palermo und Siracusa fort.

Es gibt ganztägige Verbindungen und, wenn Sie zu einer vernünftigen Zeit ankommen möchten, mehrere Nachtzüge. Die wichtigsten Abfahrtsorte für diese einzigartige Sizilien-Route sind Mailand, Rom und Neapel, so dass sich die Reise leicht mit anderen europäischen Zugstrecken verbinden lässt, wenn Sie ein umfangreicheres Bahnabenteuer planen.

Mit der Fähre nach Sizilien zu reisen, kann eine einzigartige Erfahrung sein.
Mit der Fähre nach Sizilien zu reisen, kann eine einzigartige Erfahrung sein. - Unsplash

Von Rom oder Neapel aus kostet die Fahrt etwa 100 Euro kann aber je nach Buchungszeitpunkt auch schon ab 19,90 Euro zu haben sein. Die Preise für den Schlafwagenzug ab Mailand, Bologna, Florenz, Rom oder Neapel beginnen bei 39,90 Eutro für ein Bett in einem Vier-Personen-Abteil.

Weiter weg geht es über die Straße von Gibraltar: Von Gibraltar nach Marokko

Auch wenn Sie außerhalb Europas reisen möchten, können Sie das Fliegen vermeiden, indem Sie eine Fähre nehmen. Die Fahrt von Gibraltar nach Tanger in Marokko dauert nur anderthalb Stunden und kostet nur 25 €, wenn Sie im Voraus buchen.

Sie können auch von den nahe gelegenen Algeciras oder Tarifa in Spanien aus auf sieben verschiedenen Routen die Straße von Gibraltar überqueren - das Tor zwischen dem Atlantik und dem Mittelmeer. Es gibt täglich mehrere Überfahrten von verschiedenen Anbietern, aber wenn Sie Ihr Auto mitnehmen möchten, sollten Sie sich vergewissern, dass die von Ihnen gebuchte Fähre auch Platz dafür bietet.

Wenn Sie in Marokko ankommen, landen Sie entweder an den Fährterminals in Tanger Ville, im Herzen der Stadt, oder in Tanger Med, etwa eine Autostunde außerhalb.

In Tanger gibt es viel zu entdecken: die Höhle des Herkules, in der der mythische Held geruht haben soll, oder den 160 Jahre alten Leuchtturm am Cap Spartel. Schlendern Sie durch die Souks (Märkte), um Kunsthandwerk wie Schmuck, Teppiche und Keramik zu entdecken.

Und wenn Sie mehr von Marokko sehen wollen, ohne ein Auto zu haben, fahren Züge nach Fes und in die beliebte Touristenstadt Marrakesch.