"Let's Dance" hinter den Kulissen: Was im Fernsehen nicht gezeigt wird

"Let's Dance" hinter den Kulissen: Was im Fernsehen nicht gezeigt wird

Fast vier Stunden dauert eine einzige Sendung der RTL-Show "Let's Dance". Während im TV Werbeblöcke ausgestrahlt werden, denken die Stars offenbar nicht einmal daran, sich auszuruhen.

Auf der Bühne geht bei "Let's Dance" regelmäßig die Post ab. Und wenn die Kameras aus sind, läuft es offenbar genauso weiter. "Im Studio sind die Werbepausen etwas interessanter als auf der heimischen Couch! In der Sekunde, in der die Pause beginnt, laufen alle durcheinander", berichtet "Bild". "Die Promis laufen zu ihren Unterstützern ins Publikum oder machen Selfies mit den Fans."

Völliges Chaos herrscht bei "Let's Dance" natürlich trotzdem nicht. Denn für die Sicherheit der prominenten Teilnehmer ist im Studio jederzeit gesorgt. Was im TV nicht zu sehen ist: Während die Stars tanzen stehen an jeder Ecke der Bühne Security-Kräfte, die dafür sorgen, dass niemand unerlaubt auf die Bühne stürmt.

Was außerdem nicht gesendet wurde: Nach ihrem Aus in der Tanzshow konnte Chiara Ohoven angeblich gar nicht schnell genug, aus dem "Let's Dance"-Studio fliehen, ganz ohne noch für ein Interview zur Verfügung zu stehen. "Sie ist natürlich traurig und braucht ein bisschen Zeit", erklärte ihr Tanzpartner Vadim Garbuzov dem Blatt. "Aber wer weiß, vielleicht bekomme ich sie ja dazu, mit dem Tanzen weiterzumachen."

Die übrigen Kandidaten fallen nach der Sendung noch lange nicht müde ins Bett: Stattdessen treffen sich die Stars regelmäßig noch auf einige Drinks und feiern weiter, heißt es. Was bei der After-Show-Party genau passiert, ist aber leider nicht bekannt.

Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen