So macht Flick Alaba einen Verbleib schmackhaft

SPORT1
·Lesedauer: 6 Min.

Der FC Bayern eilt weiterhin von Sieg zu Sieg.

Nach dem 2:1-Erfolg bei Lokomotive Moskau in der Champions League steht für das Team von Erfolgscoach Hansi Flick wieder Alltag in der Bundesliga an. Am Samstag ist der deutsche Rekordmeister beim 1. FC Köln zu Gast. (1. FC Köln - FC Bayern am Samstag ab 15.30 Uhr im LIVETICKER)

"Es war ein Arbeitssieg, der dreckig war, ja. Moskau hat das sehr gut gemacht - sie haben uns das eine oder andere Mal wehgetan", sagte Flick nach dem - fast schon ungewohnt - knappen Sieg in der russischen Hauptstadt.

Die einzigen Sorgen dürfte Flick in Hinblick auf den Kader verspüren. Mit Alphonso Davies fällt der Shootingstar auf der linken Abwehrseite wohl bis Jahresende wegen eines Bänderrisses im Sprunggelenk aus.

Außerdem verlangt der straffe Terminplan den Spielern alles ab und auch der Fitness-Zustand bei einigen Neuzugängen ist unklar.

Daher wird es spannend zu sehen sein, ob Flick seine Startelf in Köln kräftig durchwirbelt. Dazu bezog er beim Presstalk am Freitagmittag Stellung - wie auch zu der Frage, ob David Alaba in München bleiben wird.

Die Pressekonferenz zum Nachlesen.

+++ Das war´s +++

Flick verabschiedet sich. Die PK ist zu Ende.

+++ Flick über den 1. FC Köln +++

"Jede Mannschaft versucht, gegen uns so gut wie möglich auszusehen. Es gibt nichts leichteres als eine Mannschaft zu motivieren, die gegen Bayern München spielt. Sie werden fighten und die Tugenden zeigen, die wichtig sind - wie in die Zweikämpfe zu gehen."

+++ Wer war der größte Fußballer, Herr Flick? +++

"Mein größtes Vorbild war Paul Breitner, aber ganz am Anfang war Gerd Müller mein absolutes Idol. Er war der Fußballer, dem ich nachgefiebert habe. Er war einfach der geilste Kicker in meiner Kindheit. Ich habe ihn dann in München kennengelernt und war damals unglaublich happy. Ich wünsche ihm alles Gute und viel Gesundheit zu seinem Geburtstag."

+++ Flick über Fritz Walter und seine Werte +++

"Es ist so, dass sich nicht viel verändert hat. Fußball ist ein Teamsport und bedeutet Teamgeist. Elf Freund waren frühere wohl auch nicht auf dem Platz, es geht aber um Werte wie Vertrauen, Gemeinschaft und Loyalität, damit die Mannschaft Erfolg haben kann. Für das alles war Fritz Walter gestanden, daher ist er für jede Mannschaft ein Vorbild. Für mich sind seine Werte mehr wert als das viele denken. Gerade in der heutigen Zeit mit Corona sind solche Dinge wichtig. Wir haben das Privileg das wir spielen können und unseren Job machen können - das haben viele nicht. Wir sind Vorbilder für viele Nationen und Ligen und haben das sehr gut gemacht. Für mich ist es wichtig die Abstandsregeln einzuhalten, Masken zu tragen und die sozialen Kontakte einzuschränken. Wir müssen es akzeptieren wie es ist und die nächsten Wochen hoffen, dass es sich gut entwickelt. Wir müssen alle Solidarität zeigen."

+++ Flick lobt die Innenverteidiger +++

"Alle drei Innenverteidiger machen ihre Sache sehr gut. Jerome Boateng macht im Training einen herausragenden Eindruck und Niklas Süle kommt nach seiner langen Verletzung immer besser in Form. Das ist sehr wichtig bei uns. Jerome und David Alaba haben ihm noch voraus, dass sie eingespielter sind. Bei Niklas sind manche Dinge noch nicht ganz top - was aber ganz normal ist. Er macht Schritt für Schritt nach vorne und ich bin guter Dinge."

+++ Drei Auswärtsspiele in einer Woche +++

"Wir nehmen das an und versuchen die Belastung auszugleichen. Wir werden schon gucken, dass wir eine Belastungssteuerung machen - wie das aussieht, das verrate ich aber nicht."

+++ Flick macht Alaba Verbleib schmackhaft +++

"Er macht seine Sache gut und ich erlebe ihn so, wie ich ihn in der letzten Saison erlebt habe - da gibt es keinen Unterschied. Er ist lautstark und führt uns in der Defensive. Ich hoffe weiter, dass er bei Bayern unterschreibt, weil er weiß, was für eine Situation er hier in München gerade hat. Es macht sehr viel Spaß mit der Mannschaft und wir haben eine gute Atmosphäre. Wir spielen erfolgreichen Fußball und der Verein gehört zu den besten der Welt. Die Voraussetzungen sind für jeden Spieler top und er wird sich das sicher gut überlegen. Jede Entscheidung muss man akzeptieren, aber ich hoffe, dass er bleibt."

+++ Der Bayern-Coach spricht über den falschen Test von Gnabry +++

"Es gehört dazu, dass Fehler gemacht werden. Wir haben in dieser Zeit beide Spiele gewonnen und da müssen wir nicht nachkarten. In so einer besonderen Situation ist es nicht einfach, die Labore haben eine wahnsinnige Arbeit gerade. Da kann man mal falsch liegen und das müssen wir akzeptieren. Wir hoffen, dass sich die Situation bald ändert."

+++ Flick über Sané und Zirkzee +++

"Leroy (Sané) ist mittlerweile soweit, dass er auch von ANfang an spielen kann. Joshua Zirkzee hatte im Urlaub Probleme mit seinem Sprunggelenk. Daher konnte er nicht so viel trainieren und ich war nicht zufrieden mit seiner körperlichen Verfassung. Das wird besser, auch durch die Spiele in der U23. Wir wissen, dass er ein großes Talent ist, aber Talent alleine reicht nicht. Man muss an sich arbeiten und das macht er auch. Er hat die Qualität um Bundesliga zu spielen, es geht aber auch darum, den unbedingten Willen zu zeigen."

+++ "Arbeitssieg" in Moskau +++

"Für mich war es wichtig, dass wir die drei Punkte in Moskau gewonnen haben. Das war ein Arbeitssieg, den wir auch so abhaken. Wir haben jetzt sieben Spiele in Folge gewonnen, das vergisst man schnell."

+++ Flick über seine Zeit in Köln als Spieler +++

"Es war eine schöne Zeit, auch wenn sie für mich nicht so erfolgreich war und mit der Sportinvalidität geendet hat. Wir hatten aber eine gute Mannschaft und gute Kameradschaft. Mein Einstieg war, dass Christoph Daum mit von den Bayern nach Köln gelotst hat und ich habe kein einziges Mal unter ihm trainiert, da er entlassen wurde. Ich hätte gerne unter ihm trainiert, da er die Dinge ein bisschen anders sieht. Ich gehe immer wieder gerne zurück und habe in der Zeit, in der ich den Fußballehrer gemacht habe gemerkt, was die Stadt ausmacht. Dazu gehören auch die Fans, die natürlich gerade leider nicht mit dabei sein dürfen. Jetzt komme ich aber unter anderen Voraussetzungen nach Köln und wir wollen drei Punkte holen."

+++ Flick gibt Personalupdate +++

"Gestern haben wir regeneriert. Ich gehe davon aus, dass alle (die gegen Moskau dabei waren) heute mit dabei sind - es sollte für keinen schwierig werden, außer es verschlechtert sich bei einem Akteur etwas."

+++ Los geht´s +++

Flick betritt den Presseraum mit einem "Grüß Gott". Es kann losgehen.

+++ Gleich geht´s los +++

Hansi Flick wird jeden Moment erwartet.

+++ Bayern mit guter Statistik gegen Köln +++

Für die Kölner war gegen den FC Bayern zuletzt selten was zu holen. Von den letzten 12 Partien gegen den Effzeh verloren die Münchner keine einzige. Die letzte Niederlage liegt fast zehn Jahre zurück.