Lucas Cordalis kündigt „Krisensitzung“ an

Lucas Cordalis credit:Bang Showbiz
Lucas Cordalis credit:Bang Showbiz

Lucas Cordalis äußert sich zum Fremdgehskandal um seine Schwiegereltern.

Während der Sänger im Dschungelcamp litt, sorgte die Ehekrise von Iris und Peter Klein für großes Aufsehen. Laut Iris hat ihr Mann sie in Australien mit der Schauspielerin Yvonne Woelke betrogen. Die 41-Jährige ist die Begleitung von Dschungelkönigin Djamila Rowes. Sowohl Yvonne als auch Peter streiten eine Affäre vehement ab. Nach dem Finale erfuhr auch Lucas endlich von dem Skandal um seine Familie. „Ich habe erfahren, dass es um eine Fremdgeh-Affäre gehen soll. Aber das kann ich mir nicht vorstellen", offenbart er gegenüber ‚Bild‘.

Ein ausführliches Gespräch habe der Ehemann von Daniela Katzenberger noch nicht mit Peter führen können. „Aber wann ist man schon mal so lange von seiner Familie getrennt. Da reichen schon kleine Dinge. Ich hoffe, dass sich die Wogen wieder glätten. Ich liebe meine Schwiegereltern“, betont Lucas.

Der Dschungel-Drittplatzierte schmiedet bereits Pläne, wie er die Streithähne wieder versöhnen kann. „Ich werde auf Mallorca eine Krisensitzung organisieren, damit sich alle Unklarheiten beseitigen lassen. Ich war schon sehr schockiert, als ich davon das erste Mal gehört habe", räumt der 55-Jährige ein.

Die Andeutungen von Moderatorin Sonja Zietlow während der Sendung verstand Lucas damals nicht. „Ich habe mir große Sorgen gemacht, vermutete, dass Peter sich vielleicht verletzt hatte. Ich hatte Sonja nach ihren merkwürdigen Hinweisen immer wieder gefragt, aber bekam keine Antwort", teilt er seine Ängste.