Lustige Twitter-Spekulation: Was steckt in Trumps Safe?

·Freier Autor

Das FBI stürmt Donald Trumps Anwesen auf der Suche nach Beweisen und das Internet macht sich einen Spaß daraus, über mögliche Inhalte des geheimen Trump-Safes zu spekulieren.

Ex-US-Präsident Donald Trump war empört über die Durchsuchung seines Anwesens in Florida.
Ex-US-Präsident Donald Trump war empört über die Durchsuchung seines Anwesens in Florida. (Bild: Brandon Bell/Getty Images)

In einem Statement zeigte sich Donald Trump höchst empört. "Dies sind dunkle Zeiten für unsere Nation, während mein wunderschönes Zuhause, Mar-A-Lago in Palm Beach, Florida, momentan belagert, durchsucht und besetzt wird von einer großen Gruppe FBI-Agenten." So etwas sei noch keinem Präsidenten der USA passiert, ereiferte sich Trump. "Sie haben sogar meinen Safe aufgebrochen."

Es ist genau dieser Safe, der nun für wilde Spekulationen und vor allem sehr viel Online-Spott sorgt. Mancher User dachte sofort an die legendäre Ermittlungstaktik von Fernseh-Detektiv Colombo: "Nur noch eine Sache, Mr. Trump. Sie hätten da nicht zufällig noch einen Safe voller Beweise in Mar-A-Lago oder?"

Den Zugang zum Safe stellte sich dieser User ziemlich einfach vor. Er vermutet, der Code war "1,2,3,4".

Oder sogar noch einfacher, angelehnt an den alten Pennäler-Taschenrechner-Scherz: 80085 sieht wie das englische Wort "Boobs" aus - übersetzt Brüste.

Die Hoffnung dieses Twitter-Users, dass sich in dem Safe die geheimnisumwobenen "Pee Pee Tapes" des Ex-Präsidenten finden ließen, dürfte wohl kaum erfüllt werden.

Dabei glaubten manche sogar, dass zudem noch ein Porträt von Wladimir Putin und ein Handbuch "Wie man die US-Regierung stürzen kann" zu finden sein könnte.

Naheliegender war da schon dieser Tweet, der vermutete, der Safe sei einfach gefüllt mit McDonalds Produkten. Trumps Vorliebe für Fastfood ist weithin bekannt.

Oder hat Trump tatsächlich den "Sports Almanac 1950-2000" im Safe? Dieser Tweet spielt auf die "Zurück in die Zukunft"-Filme mit Michael J. Fox an. Dort wird Bösewicht Biff Tannen zum Millionär, weil er die Sportergebnisse aus der Zukunft kennt. Als Vorbild für die Figur galt vielen der Immobilienmogul Donald Trump aus den 80er Jahren.

Die weiteren Vermutungen reichten von einem geheimen Burger-Saucen Rezept, über seine Perücke bis hin zum letzten Horkrux aus den "Harry Potter"-Büchern. Doch bei allem Spaß in den Sozialen Medien zeigten die Reaktionen von Trump -Anhängern und Gegnern einmal mehr, wie tief die USA seit seiner Präsidentschaft gespalten sind. Während viele User*innen sich freuten, dass das FBI mit rabiaten Ermittlungsmethoden vorging, mehrten sich die Stimmen der Trump-Fans, die empört waren und darin ein weiteres Zeichen sahen, dass die Demokraten einen Wiederwahl Trumps im Jahr 2024 mit allen möglichen Mitteln verhindern wollten.

FBI-Razzia: Nahm Trump Geheimdokumente aus dem Weißen Haus mit?

Tatsächlich äußerte sich weder das FBI noch das US-Justizministerium dazu, was genau der Anlass der Durchsuchung war. Es wird aber vermutet, dass nach klassifizierten Regierungsdokumenten gesucht wurde, die Trump illegalerweise aus dem Weißen Haus mitgenommen haben könnte. Möglicherweise ging es aber auch um weitere Beweise zu Trumps Rolle währende des Kapitol-Sturms vom 6. Januar 2021, zu der momentan weiter ermittelt wird.

Im Video: Razzia in Trump-Anwesen in Florida: FBI durchsucht Mar-a-Lago