Merkwürdige Erscheinung: Wurde hier tatsächlich ein Geist gefilmt?

In England soll ein Geist sein Unwesen treiben. Er sah allerdings ein wenig unspektakulärer aus … (Bild: AP)


Selbst ernannte Geisterjäger gibt es in Hülle und Fülle. Doch diejenigen, die behaupten können, tatsächlich einem geistähnlichen Wesen begegnet zu sein, kann man an einer Hand abzählen. Der Brite Steve Wesson ist nun einer von ihnen.

Überall auf der Welt ziehen jeden Tag Menschen aus, um an düsteren Orten, in mysteriösen Gemäuern und unwirtlichen Gegenden auf Geisterjagd zu gehen. Sie glauben daran, dass zwischen Himmel und Erde noch etwas anderes existiert – etwas nicht Greifbares. Sie glauben an paranormale Aktivitäten.

Dieses Video, aufgenommen von Steve Wesson, der mit der britischen „UK Ghost Hunt“-Patrouille unterwegs war, muss man definitiv als paranormal bezeichnen, denn das, was nach ein paar Sekunden durchs Bild huscht, ist mit gesundem Menschenverstand einfach nicht zu erklären.

Die Gruppe war in einem stillgelegten Militärgebäude im englischen Lincolnshire unterwegs, als an der Wand vor ihnen ein Schatten auftauchte. Wessons Kamera fing die Erscheinung ein: Der Schatten hatte eine eindeutig menschliche Statur, auch schien er eine Art Taschenlampe in der Hand zu halten.

Soweit nicht weiter außergewöhnlich, wäre da nicht ein besonderer Fakt: Außer der Gruppe selbsternannter Geisterjäger befand sich zu diesem Zeitpunkt niemand in dem Gebäude. Da waren sich alle Mitglieder der „UK Ghost Hunt“ einig.

Außer dem kurzen Video haben die Geisterjäger jedoch keine Beweise sammeln können, die anderweitig bestätigen, was in dem Clip zu erkennen ist. So muss nun jeder selbst für sich entscheiden, was genau er in dem Video zu sehen glaubt.

Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen