Morgenpost-Ratgeber: Garten: Welches Gemüse eignet sich zum Anbau mit Kindern?

Welche Gemüsesorten sich besonders gut für das Anlegen eines Beetes mit Kindern eignen erläutert unsere Garten-Expertin Ellen Müller

Ich möchte mit unserem 10-jährigen Sohn ein Gemüsebeet anlegen. Welche Gemüsesorten eignen sich besonders gut für Kinder?

Ellen Müller: Alles, was schnell wächst, kommt bei Kindern gut an. Hier eignen sich Radieschen, Feuerbohnen, Kürbis, Zucchini, und auch Kartoffel.

Radieschen kann man jetzt schon ins Beet säen. Hier ist Feinmotorik gefragt, aber das macht Spaß. Da die Samen etwas dicker sind, schaffen das auch Kinderhände. Hier darauf achten, nicht zu dicht zu säen. Wenn die Pflänzchen doch etwas dicht auflaufen, einfach ausdünnen.

Kartoffeln sind im Herbst der Hit im Kinderbeet. Wenn es an die Ernte geht. Dafür jetzt schon ein paar Saat-Kartoffel vorkeimen. In guten Gartenmärkten gibt es sie auch einzeln zu kaufen. Ansonsten findet man eine große Auswahl auf dem Staudenmarkt im Botanischen Garten Berlin Dahlem Anfang April. Diese Kartoffel zum Vorkeimen in Eierkartons auf den "Nabel" stellen. Die Seite mit den meisten Augen zeigt nach oben. Hierfür einen hellen, kühlen Platz wählen, an dem man das Ganze gut beobachten kann. Ab Anfang Mai ist man auf der sicheren Seite, jetzt können die Knollen ins Beet. Vorsichtig circa 5cm tief in ein mit Kompost gedüngtes Pflanzloch legen (Keimblätter nach oben). Zwischen den Knollen lässt man einen Abstand von 30 cm. Jetzt können die Pflanzen wachsen und es gibt nicht viel zu tun. Vielleicht muss ab und zu mal Unkraut gejätet werden. Wenn das Laub im Herbst welk wird, ist Erntezeit.

Mit Feuerbohnen kann man ein tolles Tipi "wachsen" lasse...

Lesen Sie hier weiter!

Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen