Musikalischer Protest: Bruce Springsteen sorgt mit Anti-Trump-Song für Aufsehen

Musikalischer Protest: Bruce Springsteen sorgt mit Anti-Trump-Song für Aufsehen

Dass Bruce Springsteen kein Fan des neuen US-Präsidenten ist, ist kein Geheimnis. Bereits kurz nach der Wahl von Donald Trump hatte sich der Musiker besorgt geäußert. Jetzt hat der "Boss" seine Kritik in einen neuen Song verpackt.

Gemeinsam mit Joe Grushecky veröffentlichte Bruce Spingsteen einen Anti-Trump-Song mit dem Titel "That's What Makes Us Great". Eine offensichtliche Anspielung auf Trumps Botschaft im Wahlkampf, die Vereinigten Staaten wieder zu alter Stärke zurückzuführen: "We are going to make America great again."

Der Song stammt aus der Feder des Singer-Songwriters Joe Grushecky, der ihn Bruce Springsteen für ein Duett anbot. "Ich hatte diesen Song und habe mit Bruce darüber geredet. Ich schickte ihm alles und er mochte es. Ich sagte: 'Was hältst du davon, ihn zu singen?' Er gab ihm die Bruce-Behandlung", so Grushecky im Gespräch mit der "Pittsburgh Post-Gazette" über die Zusammenarbeit mit dem "Born in the U.S.A."-Star.

Noch Anfang des Jahres hörte es sich so an, als würde es zunächst keinen Anti-Trump-Song von Bruce Springsteen geben. In einem Interview mit Marc Maron für dessen "WTF"-Podcast hatte der 67-Jährige erklärt, dass ihm die Wahl Trumps Sorgen bereite, er aber noch nicht an einem Song arbeite, weil "es eine Weile dauert, diese Dinge zu verarbeiten."

Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen