Neonazi von «Atomwaffen Division» in USA zu Haft verurteilt

·Lesedauer: 1 Min.

Washington (dpa) - Ein führendes Mitglied der Neonazi-Gruppierung «Atomwaffen Division» ist im US-Bundesstaat Washington zu sieben Jahren Haft verurteilt worden.

Kaleb Cole (25) wurde unter anderem beschuldigt, an einer Verschwörung zur Einschüchterung von Journalisten und anderen beteiligt gewesen zu sein, die sich gegen Antisemitismus engagierten, wie das US-Justizministerium am Dienstag mitteilte. «Kaleb Cole hat geholfen, eine gewalttätige, landesweite Neonazi-Gruppe anzuführen», sagte Staatsanwalt Nick Brown. «Er rief wiederholt zu Gewalt auf, hortete Waffen und organisierte 'Hasscamps'.» Drei Mittäter, die sich schuldig bekannt hatten, waren bereits früher verurteilt worden.

Die «Atomwaffen Division» war in Deutschland im Herbst 2019 wegen Morddrohungen gegen die Grünen-Politiker Cem Özdemir und Claudia Roth bekannt geworden. Das Bundesinnenministerium hatte damals mitgeteilt, die deutschen Sicherheitsbehörden verfolgten die Aktivitäten dieser Gruppierung sehr intensiv. Erstmals sei die Gruppe den Behörden im Juni 2018 aufgefallen. Es gebe Anhaltspunkte für Aktivitäten gegen die freiheitlich-demokratische Grundordnung.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.