Werbung

Neuer Langläufer: Peugeot bringt großen 5008

Rüsselsheim (dpa/tmn) – Peugeot zieht den neuen 3008 in die Länge und bietet das SUV im Herbst auch wieder als 5008 an. Um knapp 30 Zentimeter auf 4,79 Meter gestreckt, bietet der 5008 dann sieben Sitzplätze in drei Reihen, von denen die letzte im Wagenboden versenkt werden kann. So variiert das Kofferraumvolumen laut Peugeot von 259 bis 1815 Liter. Preise teilte der Hersteller bisher nicht mit. Da aber schon der 3008 aktuell bei 48 650 Euro startet, dürfte der große Bruder kaum unter 50 000 Euro zu haben sein.

Der 5008 ist der zweite Peugeot auf der sogenannten STLA-Medium-Plattform und wurde als Elektroauto mit neuer Technik entwickelt. So kann er am Wechselstrom optional bis 22 kW laden und kommt am Gleichstrom auf bis zu 160 kW. Angaben zur Batteriegröße macht Peugeot noch nicht, stellt aber Reichweiten bis 660 Kilometer in Aussicht. Geplant sind zwei Versionen mit Front- und eine mit Allradantrieb, die 157 kW/214 PS bis 237 kW/322 PS abdecken.

Zwar proklamiert Peugeot den Wandel zur Elektromarke, traut sich aber noch nicht ganz. Deshalb wird es den 5008 auch mit Verbrennern als Mild oder Plug-in Hybrid mit 100 kW/136 PS oder 143 kW/195 PS, kündigt Peugeot an. Ersterer soll zumindest im Stadtverkehr 50 Prozent elektrisch fahren, letzterer kommt auf eine elektrische Reichweite von mehr als 80 Kilometern.