New Yorker U-Bahn: Ratte in Fahrkartenautomat sorgt für Entsetzen

Wie kam die Ratte in den Fahrkartenautomaten? (Symbolbild: Getty Images)

Ratte statt Wechselgeld: In New York sorgt ein Instagram-Video von einem Nagetier in einem Fahrkartenautomaten für Aufregung. Das Tier saß im Wechselgeldfach fest. Wie es da reinkam? Der Betreiber schließt Sabotage nicht aus.

Die New Yorker U-Bahn ist nicht gerade für Sauberkeit bekannt. Aber dass es so schlimm sein könnte, haben wohl auch abgehärtete Kunden nicht gedacht. Denn wer bei diesem Automaten blind in das Fach für das Wechselgeld greift, hätte statt Münzen eine Ratte in der Hand.

Ratte in Fahrkartenautomat

Der Instagram-Account SubwayCreatures (Geschöpfe der U-Bahn) ist sonst eher auf skurril-lustige Momentaufnahmen aus dem New Yorker Untergrund spezialisiert. Jetzt aber teilten die Macher mit ihren über einer Million Followern ein Kurzvideo, das für Entsetzen sorgt. Zu sehen ist ein Fahrkartenautomat. Hinter der durchsichtigen Klappe des Münzfachs sitzt wie in einem Mini-Terrarium eine Ratte.


“Wie viel Geld müsste in dem Wechselgeldfach sein, damit du da reingreifst?”

Der Nager sucht verzweifelt nach einem Ausweg aus dem ungewöhnlichen Gefängnis. Gar nicht so einfach, da sich die Klappe nach innen öffnet. Gegen Ende des kurzen Videos war die findige Ratte aber in der Lage, die Klappe wenigstens etwas anzuheben. Der Clip wurde binnen weniger als 24 Stunden mehr als eine halbe Million Mal aufgerufen.

“Das ist sehr beunruhigend”

Es dauerte nicht lange, ehe das Video auch von Lokalpolitikern geteilt wurde. Schließlich ist der desolate Zustand der New Yorker U-Bahn, eine der ältesten weltweit, seit Jahren ein Streitthema in der US-Metropole. Der Betreiber MTA will den Vorfall aber nicht so einfach auf sich sitzen lassen. Ein Sprecher schloss nicht aus, dass die Ratte von jemandem in den Automaten gesetzt wurde. Auch auf Instagram vermutete ein Nutzer, dass hier eine zahme Kuscheltier-Ratte für einen Scherz missbraucht worden ist.

Gewusst? Bürger spenden Ziegen oder Hühner über Automaten an Bedürftige

Dieser Vorfall sei eindeutig nicht normal, zitierte die Zeitung “New York Post” den MTA-Sprecher. “Das ist sehr beunruhigend und wir untersuchen, wie das passieren konnte.” Das Video stammt laut SubwayCreatures vom privaten Instagram-Account ranuchbk.

Tiere sind in der New Yorker U-Bahn ein alltäglicher Anblick. Nicht immer zur Freude der Fahrgäste – selbst, wenn es sich statt Ratten oder Tauben um ein kleines Kätzchen handelt.


“Ihre Reaktion”

Das könnte Sie auch interessieren:

Im Video: Sowjet-Nostalgie für 20 bis 120 Euro: Metro-Schilder aus Moskau