Obama für Emmy als bester Erzähler nominiert

Los Angeles (dpa) - Der frühere US-Präsident Barack Obama (60) ist erstmals für einen Emmy nominiert worden. Im Rennen um den begehrtesten Fernsehpreis der Welt kann Obama in der Kategorie «Bester Erzähler» auf eine Auszeichnung hoffen. Die Nominierungen wurden am Dienstag (Ortszeit) in Los Angeles bekanntgegeben.

Der 44. US-Präsident ist für seine Sprecherrolle in der Netflix-Dokureihe «Our Great National Parks» nominiert. In der fünfteiligen Serie, die Obama auch mitproduziert hat, stellt er Nationalparks aus der ganzen Welt vor.

Weitere Nominierten in der Kategorie sind David Attenborough, Lupita Nyong'o, Kareem Abdul-Jabbar und W. Kamau Bell. Die Emmy-Preisträger werden am 12. September bei einer Gala in Los Angeles bekanntgegeben.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.