Ölbohrinsel als Touristen-Attraktion? Riesiger Themenpark vor Saudi Arabien geplant

·Freie Autorin
·Lesedauer: 2 Min.

Saudi Arabien will seinen Tourismus kräftig ankurbeln und hat dafür ein Mammut-Projekt der außergewöhnlichen Art angepackt: Eine riesige Bohrinsel im Persischen Golf soll hierfür in einen Ferienpark verwandelt werden.

Lässt sich sowas in ein Touristenresort verwandeln? Saudi Arabien hat genau das vor (Symbolbild: Getty Images)
Lässt sich sowas in ein Touristenresort verwandeln? Saudi Arabien hat genau das vor (Symbolbild: Getty Images)

Der saudi-arabische Public Investment Fonds (PIF) hat diese Pläne nun bekanntgegeben. Wie der Name "The Rig" (deutsch: Bohrinsel) schon sagt, soll jener Themenpark nicht nur auf einer ehemaligen Ölbohrinsel entstehen, sondern den Charakter der riesigen Anlage auch optisch und sogar thematisch beibehalten. 

Das zeigt auch ein erstes Promotionsvideo des PIF, das die Pläne des Parks in computeranimierter Form detailliert. So sollen neben üblichen Ferienpark-Attraktionen wie Achterbahn, Riesenrad, Extrem- und Wassersport sowie Kletterhalle in dem Themenpark auch andere Arten von abenteuerlichen Aktivitäten geboten werden. Der Clip zeigt Kinder, die Ingenieur spielen dürfen und Taucher, die die gigantische Konstruktion unter Wasser erkunden. 

In einer Pressemitteilung teilte der PIF weitere Details zu dem Projekt auf der Bohrinsel mit, die auf 150.000 Quadratmetern mehrere Plattformen umfasst. Drei Hotels mit insgesamt 800 Zimmern und elf Restaurants sollen neben den diversen Freizeitangeboten entstehen.

Teil einer enormen Tourismus-Offensive

Mit dem Festland verbunden wird der Themenpark nach seiner Fertigstellung nicht sein - er wird dann via Fähre, Yacht, oder Helikopter erreichbar sein. Wann "The Rig" erste Touristen empfangen kann, ist nicht bekannt.

Allerdings ist der Themenpark Teil einer großen Tourismus-Offensive des PIF, die bis 2025 umgesetzt sein soll. Bislang besteht ein Großteil der Touristen, die nach Saudi Arabien reisen, aus muslimischen Pilgern, die Mekka besuchen. Künftig will das Land im Rahmen neuer Wirtschaftsstrategien im Land allerdings neue Besucher-Zielgruppen erschließen und hat sich hierfür große Ziele gesetzt: Bis zum Jahr 2030 sollen jährlich 100 Millionen Touristen ins Land strömen. 

Neben "The Rig" gehört zu diesem Vorhaben auch ein Projekt namens "Red Sea", bei dem im östlichen Roten Meer insgesamt 50 Inseln mit Luxusresorts entstehen, von denen die ersten bereits 2022 fertiggestellt sein sollen. 

Video: Saudi-Arabien will in 40 Jahren klimaneutral sein

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.