Paula Lambert möchte "wie ein Mensch mit Geschmack" aussehen

(cos/spot)
Paula Lambert hat ihre Kollektion "Wild, wild woman" herausgebracht (Bild: Cyroline)

"Mode muss in erster Linie tragbar und sinnvoll sein", sagt Paula Lambert (45) im Gespräch mit der Nachrichtenagentur spot on news. Als arbeitende Mutter sei es für die TV-Moderatorin "jeden Tag" eine Herausforderung, das ideale Styling zu finden. In der Regel müsse es schnell gehen. "Ich ziehe mich gern schön an, habe aber das Problem, dass ich meistens keine Zeit habe, um mich ewig lange vor dem Kleiderschrank herumzudrücken." Für ihren Arbeitslook, häufig bestehend aus Jeans und T-Shirt, brauche sie "nur ein paar Minuten".

Dennoch bevorzuge die TV-Sexpertin "sowohl praktische als auch stylische" Kleider. Nach eigener Aussage gehe es ihr in ihnen "eindeutig besser als in einer Hose". "Das liegt vielleicht auch an meiner Figur", mutmaßt die 45-Jährige. Das Problem: Stilvolle Kleider zu finden, in denen Frau sich auch wohlfühlen kann, ist gar nicht so einfach. Erst recht nicht in großen Größen.

Paula Lambert setzt auf eigene Kollektion

Dem Kartoffelsack-Image großer Größen will Lambert gegensteuern. Mit ihrer "Wild, wild woman"-Kollektion möchte sie Frauen, "die keine Größen unter 42 tragen und keine Auswahl an schönen Kleidern haben", Mode anbieten, "in der man einfach gut gekleidet und wie ein Mensch mit Geschmack aussieht." Das Besondere: Der leichte Western-Style versprühe echtes Cowgirl-Feeling. "Tough, aber weiblich", so die TV-Moderatorin über ihre erste, eigene Mode-Kollektion.