Postmann reingelegt: Familie erlaubt sich Scherz mit extra langem Brief

Postmann reingelegt: Familie erlaubt sich Scherz mit extra langem Brief

Der 1. April liegt zwar schon etwas zurück, doch im Netz wird diese Aktion immer noch gefeiert: Ein Postmann soll einen Brief mitnehmen, aber als er versucht, diesen aus dem Briefschlitz an der Tür zu ziehen, erlebt er eine lustige Überraschung.

Billy und Jackie Kelly aus Lewisburg, Pennsylvania teilten ihren kleinen Scherz auf Facebook und begeisterten die Internetgemeinde. Das Paar klebte einen Brief zusammen, der gleich mehrere Meter lang war und von der Tür bis zur Treppe reichte. Dann steckten sie ihn – mit Adresse und Briefmarke versehen – in den Briefschlitz. Nun mussten sie nur noch abwarten, bis der Postmann kam, um den extra langen Umschlag einzusammeln.

Damit sie auch alles genau mitbekommen konnten, warteten Billy und Jackie vor dem Haus in ihrem Auto. Tatsächlich kam der Postmann irgendwann und zog an dem Umschlag … und zog … und zog … und zog. Als er schließlich am Ende des Briefs ankam, stand dort "Aprilscherz". Ein voller Erfolg, über den nicht nur die beiden Scherzkekse lachen.

Die User sind begeistert von dieser kreativen Aktion und feiern das lustige Paar. So meint ein amüsierter Nutzer: "Das ist mit Abstand der beste Aprilscherz, den ich je gesehen habe." Ein anderer kommentiert mit vielen lachenden Smileys: "Ich lach mich tot!" Wie der Postmann reagierte, berichten Billy und Jackie leider nicht. Aber wenn er ihnen böse gewesen wäre, hätten sie die witzigen Bilder wohl nicht auf Facebook geteilt. Außerdem ist am Tag der Scherze niemand sicher. Solange keiner zu Schaden kommt, sollte man auch über sich selbst lachen können.

Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen