Werbung

Prinzessin Kate hat Krebs: Das sagt König Charles

König Charles, Prinz William, Prinzessin Kate credit:Bang Showbiz
König Charles, Prinz William, Prinzessin Kate credit:Bang Showbiz

König Charles ist „so stolz" auf Prinzessin Kate, nachdem sie ihre Krebsdiagnose öffentlich gemacht hat. Die Ehefrau von Prinz William ist seit Januar nicht mehr in der Öffentlichkeit aufgetreten und gab nun per Videobotschaft bekannt, dass sie an Krebs erkrankt ist.

Nun hat sich der Buckingham Palast im Namen von König Charles geäußert, der sich derzeit selbst wegen einer nicht näher bezeichneten Form einer Krebserkrankung in Behandlung befindet.

Engster Kontakt zu "geliebter Schwiegertochter"

In einem Statement teilte der Palast mit: „Seine Majestät ist so stolz auf Catherine für ihren Mut, so zu sprechen, wie sie es getan hat. Nach ihrer gemeinsamen Zeit im Krankenhaus ist Seine Majestät in den letzten Wochen in engstem Kontakt mit seiner geliebten Schwiegertochter geblieben.“ Sowohl Charles als auch Kate wurden stationär in der London Clinic behandelt. Der König und seine Frau Camilla „werden der ganzen Familie in dieser schweren Zeit weiterhin ihre Liebe und Unterstützung anbieten", heißt es weiter.

Kate erklärte in ihrer Videobotschaft, dass die tragische Diagnose sowohl für sie als auch für ihre Familie ein „Schock" gewesen sei. Außerdem habe sie Zeit gebraucht, um ihren Kindern alles zu erklären. Derzeit gehe es der 42-Jährigen aber „gut“. Mittlerweile habe sie auf Anraten der Ärzte mit einer vorbeugenden Chemotherapie begonnen.

Kate spricht von "liebevoller Unterstützung und Freundlichkeit"

„Ich werde jeden Tag stärker, indem ich mich auf die Dinge konzentriere, die mir helfen, geistig, körperlich und seelisch zu heilen. William an meiner Seite zu haben, ist eine große Quelle des Trostes und der Beruhigung, ebenso wie die liebevolle Unterstützung und Freundlichkeit, die mir von so vielen von euch entgegengebracht wurde“, sagte die dreifache Mutter.