Queen beeindruckt von Klimaschutzprotesten der Jugend

Die britische Königin Elizabeth II. während ihrer Weihnachtsansprache im Schloß Windsor.

In ihrer traditionelllen Weihnachtsansprache findet die britische Königin Elizabeth II. lobende Worte für die weltweiten Jugendproteste für mehr Klimaschutz.

London (dpa) - Die weltweiten Proteste Hunderttausender Jugendlicher für mehr Klimaschutz in diesem Jahr haben auch die britische Königin Elizabeth II. beschäftigt.

Die 93-jährige Monarchin, die als Teenager den Zweiten Weltkrieg miterlebte, sagte in ihrer Weihnachtsansprache: «Die Herausforderungen, denen viele heute gegenüberstehen, mögen sich von denen meiner Generation unterscheiden. Aber ich bin beeindruckt, wie eine neue Generation sich ähnlich ernsthaft für Belange wie den Schutz unserer Umwelt oder unseres Klimas einsetzt.» Die Queen feiert Weihnachten traditionell mit ihrer Familie auf dem Landsitz Sandringham.

Initiatorin der internationalen Klimabewegung Fridays for Future ist die junge Schwedin Greta Thunberg. Sie hatte sich im August 2018 vor den Reichstag in Stockholm gesetzt, um die Politiker ihres Landes zu einem stärkeren Einsatz gegen den Klimawandel zu bewegen. Mittlerweile protestieren regelmäßig Abertausende Menschen in aller Welt für mehr Klimaschutz, besonders viele davon auch in Deutschland.