Ronaldo nach CL-Aus: Zeit zum Nachdenken gekommen

  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
·Lesedauer: 1 Min.
  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.

Nach dem überraschenden Champions-League-Aus für Juventus Turin hat Cristiano Ronaldos Schwester die Teamkameraden von CR7 attackiert.

"Alles alleine zu machen, ist unmöglich...leider gibt es niemanden wie dich", schrieb Elma Aveiro auf ihrem Instagram-Kanal.

Ronaldo hatte beim 2:1-Sieg von Juve gegen Olympique Lyon beide Treffer für die Gastgeber erzielt. Weil die Franzosen das Hinspiel 1:0 gewonnen hatten, schieden Ronaldo und Co. bereits im Achtelfinale aus.

"Ich bin stolz auf dich, Cristiano, der beste aller Zeiten!", schrieb Elma Aveiro weiter.

Ronaldo: Kein Wort über Sarris Aus

Die Portugiesin hatte in der Vergangenheit bereits öfter ihren Bruder in den Himmel gelobt, und dafür andere Spieler kritisiert. Als Ronaldo im vergangenen Jahr den Ballon d'Or verpasste und Virgil van Dijk die Trophäe gewann, zog sie richtig vom Leder.

"Nun, lieber Virgil, wo du bist, war Cristiano schon 1000 Mal. Du siehst, mein lieber Virgil, dass Cristiano Ronaldo dreimal Champion war in dem Land, in dem du seit Jahren spielst und noch immer keine Hand an der Trophäe hattest."

Ronaldo selbst äußerte sich nach dem Aus erstmals am Samstagabend. Auf seinem Instagram-Kanal beschrieb der Superstar seine Gemütslage: "Die Saison 2019/20 ist für uns früher zu Ende gegangen als wir es erwartet hatten. Nun ist die Zeit gekommen, über unsere Situation nachzudenken, die Höhen und Tiefen zu analysieren, weil nur sich jeder nur durch Kritik verbessert.

Und weiter: "Ein großer Klub wie Juventus muss immer so denken wie die beste Mannschaft der Welt, so arbeiten wie es die Besten tun, denn nur so können wir selbst auch die Besten werden."

Über das Aus von Juve-Coach Maurizio Sarri verlor Ronaldo dagegen kein Wort.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.