Werbung

Ryan Gosling: Das pinke Super-Highlight der Oscars

"Can you feel the Kenergy?": Ryan Goslings Ken-Performance warf knallpinkes Licht auf die goldenen Oscar-Trophäen. (Bild: getty/PATRICK T. FALLON / AFP via Getty Images)
"Can you feel the Kenergy?": Ryan Goslings Ken-Performance warf knallpinkes Licht auf die goldenen Oscar-Trophäen. (Bild: getty/PATRICK T. FALLON / AFP via Getty Images)

Bei den diesjährigen 96. Academy Awards war Hollywood-Star Ryan Gosling (43) bereits zum dritten Mal in seiner Karriere für einen Oscar nominiert, diesmal in der Kategorie "Bester Nebendarsteller" für seine Darstellung der Plastikpuppe Ken in dem letztjährigen Mega-Kinohit "Barbie". Dass er am Ende wieder leer ausging, wird ihn allerdings in diesem Jahr weniger gewurmt haben, als bei den Malen zuvor. Im Vorfeld hatte sich der kanadische Schauspieler empört darüber gezeigt, dass seine "Barbie"-Kollegin Margot Robbie (33) und die Regisseurin Greta Gerwig (40) für ihre Leistungen keine Nominierungen erhalten hatten.

Begeisterung über "I'm Just Ken"-Performance

Dass Gosling bei der Oscarverleihung wie geplant das als "Bester Originalsong" nominierte Lied "I'm Just Ken" aus dem "Barbie"-Soundtrack auf die Bühne bringen würde, stand daher lange Zeit in den Sternen. Um so größer war die allgemeine Begeisterung, als er am gestrigen Oscar-Abend dann tatsächlich im knallpinken Outfit auf die Bühne trat und den Song gemeinsam mit dem Star-Produzenten Mark Ronson (48), dem Guns N' Roses-Gitarristen Slash (58) und insgesamt 65 tanzenden "Ken"-Darstellern vor dem glamourösen Publikum zum Besten gab.

Ohne Eva Mendes auf dem roten Teppich

Vor seiner fulminanten Performance schritt der Schauspieler mit seiner Schwester Mandi Gosling (47), seiner Mutter Donna Gosling und seinem Stiefvater Valerio Attanasio über den roten Teppich. Seine langjährige Partnerin Eva Mendes (38) unterstützte ihn aus dem Backstage-Bereich. Auf Instagram postete sie später einen Schnappschuss aus Goslings Garderobe, auf dem sie vor seinem ikonischen "Ken"-Oufit posiert. Dazu schrieb sie: "Du hast Ken den ganzen Weg zu den Oscars gebracht, RG. Jetzt komm nach Hause, wir müssen die Kinder ins Bett bringen." Das Paar hat gemeinsam zwei Töchter.

Gosling und Mendes gewähren der Öffentlichkeit nur selten Einblicke in ihr Privatleben. Nachdem sich die beiden 2011 bei den Dreharbeiten für den Film "The Place Beyond The Pines" kennengelernt hatten, wurden sie nur ein einziges Mal zusammen auf dem roten Teppich gesehen. Auch bei seiner Oscar-Nominierung als "Bester Schauspieler" für den Film "La La Land" im Jahr 2017 sprang seine Schwester Mandi als offizielles Date für den Glamour-Abend ein.