Schüler sprühen mit Reizgas - 60 Leichtverletzte

·Lesedauer: 1 Min.

Fürth (dpa) - Zwei Schüler haben in einer Schule in Fürth Reizgas versprüht und 60 Menschen leicht verletzt. Sechs seien vorsorglich in ein Krankenhaus gekommen, es handele es sich aber um «nichts Dramatisches», sagte ein Polizeisprecher.

Die Leichtverletzten seien in einer Turnhalle versorgt worden und hätten Atemwegsreizungen gehabt. Das Gas hatte sich in der Real- und Wirtschaftsschule am Mittwoch in den Gängen verteilt. Die Polizei sei mit vielen Einsatzkräften ausgerückt, auch viele Retter seien vor Ort gewesen, so der Sprecher.

Die Straße vor der Schule sei zeitweise gesperrt worden. Die beiden Tatverdächtigen wurden zur Polizeiinspektion gebracht und müssen nun mit einer Anzeige wegen Körperverletzung rechnen.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.