Scherenkünstler überrascht Frau mit spontanem Porträtschnitt

·Freier Autor

Viel benötigt ein Scherenkünstler nicht: ein Stück Papier, seine Schere und natürlich ein Model. In nicht Mal einer Minute zeigt der US-Amerikaner Karl Johnson, wie er damit ein kunstvolles Porträt schneiden kann.

Scherenkunst: ein Porträt mit einer Schere erschaffen
Das Papier ist etwas kleiner, die Schere filigraner - und doch benötigt ein Scherenkünstler wenig, um ein Kunstwerk zu erschaffen. Foto: Symbolbild / gettyimages

Schön geschnitten: Ein Scherenkünstler hat eine Frau mit einem Porträt-Schnitt überrascht. Ein Video davon haben sich Hunderttausende auf Twitter angeschaut – und das an nicht einmal einem Tag.

Extrem seltene Kunstform

Wer Scherenkunst in die Suchmaschine der Wahl eingibt, findet vornehmlich besonders kreativ benannte Friseursalons. Darum geht es in diesem Fall aber nicht – sondern um einen Mann, der in nur rund einer Minute das Profil einer Frau aus einem Blatt Papier schneiden kann.

Weil die spontane Kunsteinlage aus nächster Nähe gefilmt wurde, konnte das Video in knapp 24 Stunden von einer halben Million Menschen auf Twitter bestaunt werden. Bei dem Scherenkünstler handelt es sich um keinen Unbekannten, sondern um Karl Johnson.

Laut seiner Webseite ist er einer der herausragenden "Silhouette-Künstler" in den USA, der bereits in zahlreichen TV-Shows aufgetreten ist und dessen Arbeit in zahlreichen Magazinen vorgestellt wurde.

Seine "extrem seltene Kunstform" praktiziert Johnson schon seit seiner Kindheit, beigebracht hat sie ihm sein Vater. Weil Johnson auf einem Auge blind geboren wurde, musste er von klein auf Distanzen und Formen anhand des Schattenwurfes von Gegenständen schätzen. Dank dieser lange trainierten Fähigkeit kann er heute mit einer Schere Silhouetten auf „verblüffende Weise“ erstellen – so zumindest erklärt er selbst seine Fingerfertigkeit.

Mutter wird Model

Die hat er nun genutzt, um einer fremden Frau eine kleine Freude zu bereiten. Die sitzt dabei nichts ahnend auf einem Stuhl, vermutlich in einer Schule. Im Hintergrund sind Kinder und laute Musik zu hören. Es könnte sich um eine Theaterprobe handeln und die Frau wartet vermutlich auf ihren Sohn oder ihre Tochter. Sie blickt aufmerksam in Sitzrichtung, wo wahrscheinlich die Bühne steht.

Währenddessen sitzt Johnson in derselben Reihe, nur einige Plätze entfernt und kann von dort aus die Frau im Profil sehen. Mit seiner Schere und einem weißen Stück Papier beginnt er zu schneiden. Die Kamera schwenkt immer wieder zwischen dem entstehenden Porträt und dem unwissenden Model hin und her.

Keine Minute vergeht, bis Johnson den letzten Schnitt setzt: die Brille der Frau. Dann faltet er das Blatt auseinander und zieht ein dahinterliegendes schwarzes Papier hervor. Scharf konturiert ist darauf die Silhouette der Frau zu sehen.

Überraschung geglückt

Er läuft zu der Frau und überreicht ihr sein Werk. Dazu sagt er einfach nur: "Ich saß da und habe Ihnen ein Porträt geschnitten." Sie blickt darauf und ruft "oh mein Gott!". Dann sagt sie: "Das ist wirklich fantastisch. Vielen lieben Dank!"

Johnson schneidet nicht nur drauf los, auch zahlreiche bekannte Stars und Sternchen haben sich von ihm schon ausschneiden lassen. Darunter befinden sich laut seiner Webseite Jennifer Garner, Drew Barrymore oder Tom Cruise.

Im Video: Was uns Kunst über das Zusammensein beibringen kann

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.