"Vamos A Marte": So klingt Helene Fischers Comeback-Song

·Lesedauer: 3 Min.

Zuletzt wurde gemutmaßt, Helene Fischer könnte dem Schlager mit ihrer neuen Musik den Rücken kehren. Nun hat sie die mit Spannung erwartete Comeback-Single "Vamos A Marte" veröffentlicht.

Helene Fischer im Musikvideo zu ihrem neuen Song Vamos A Marte mit Zopf und schwarz-goldenem Glitzer-Crop-Top
Helene Fischer meldet sich nach längerer Pause mit einem neuen Song zurück - und mit einem neuen Sound: "Vamos A Marte" ist ein Mix aus Schlager, Pop, Dance und Latin. (Bild: Sandra Ludewig)

Schon vor zwei Wochen gab Helene Fischer bekannt, dass sie ihren Comeback-Song "Vamos A Marte" mit Luis Fonsi ("Despacito") aufgenommen hat, also einem echten Weltstar. Dazu erklärte die Plattenfirma Universal Music, dass die Schlagerqueen sich "als Sängerin, als Künstlerin noch einmal ganz neu erfindet". In den Medien und unter den Fans wurde vor diesem Hintergrund bereits spekuliert, Helene Fischer könnte dem Schlager den Rücken kehren und mit "Vamos A Marte" zum internationalen Durchbruch ansetzen. Nun wurde die mit Spannung erwartete Single veröffentlicht.

Helene Fischer: So kam es zum Duett mit Luis Fonsi

Die Fans können erst einmal beruhigt sein: In dem knapp dreieinhalbminütigen Titel singt Helene Fischer entgegen manchen Befürchtungen hauptsächlich auf Deutsch, während ihr puerto-ricanischer Duett-Partner Luis Fonsi spanische Rap- und Gesangszeilen ergänzt. "Vamos a marte, wir sprechen eine Sprache / Du spürst, was ich sage / Du liest meinen Körper, keine Wörter", singt Helene Fischer etwa.

Untermalt wird "Vamos A Marte" ("Lass uns zum Mars gehen") von einem tanzbaren, Club-tauglichen Elektro-Beat. Das Ergebnis ist ein moderner Mix aus Pop, Dance und Schlager, wobei sich Helene Fischer, die bei ihrem ersten neuen Song seit über zwei Jahren selbst als Komponistin beteiligt war, offensichtlich auch an internationalen Produktionen orientiert.

Trotz neuem Sound: Die Fans sind begeistert

Die ersten Reaktionen der Fans fallen trotz musikalischer Neuausrichtung überwiegend positiv aus. "Glückwunsch zu dieser bombenmäßigen Single", lautet einer der Kommentare auf Instagram. Ein anderer: "Ist mega schön die neue Single."

Helene Fischer und Latin-Pop-Star Luis Fonsi nebeneinander im Musikvideo zu Vamos a Marte
Helene Fischer und Latin-Pop-Star Luis Fonsi ("Despacito") standen in der Vergangenheit schon einige Male gemeinsam auf der Bühne, nun haben sie erstmals auch einen Song zusammen aufgenommen: "Vamos A Marte" ("Lass uns zum MArs gehen"). (Bild: Sandra Ludewig/Universal Music)

Ob Helene Fischer mit "Vamos A Marte" vielleicht auch jenseits des deutschsprachigen Raums Gehör finden wird, bleibt abzuwarten. Luis Fonsi jedenfalls, der in der Vergangenheit schon vereinzelte Auftritte mit der Schlagersängerin absolviert hatte, zeigt sich von der Zusammenarbeit begeistert: "Es ist eine so große Ehre für mich, dass ich 'Vamos A Marte' mit der einzigartigen Helene Fischer aufnehmen durfte. Sie ist eine Künstlerin, die alles kann, die wahrhaft zu allem in der Lage ist", wird Fonsi in einer Pressemitteilung zitiert. Einen gemeinsamen Titel mit Helene Fischer aufnehmen zu dürfen, sei "enorm aufregend" für ihn gewesen.

Der Titel "Vamos A Marte", dessen zugehöriges Musikvideo am Freitagabend bei diversen RTL-Sendern Premiere feiert, soll der erste Vorbote zu einem neuen Album sein, mit dem noch in diesem Jahr gerechnet wird. Fischers bislang letzter Langspieler, das selbstbetitelte Werk "Helene Fischer", kam im Mai 2017 auf den Markt.

Im Video: Helene Fischer kehrt 2022 auf die Bühne zurück

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.