Sechs spannende Fakten über Hollywood-Star Demi Moore

Demi Moore musste in ihrem Leben einige traumatische Ereignisse verkraften. (Bild: Byron Purvis/AdMedia/ImageCollect)
Demi Moore musste in ihrem Leben einige traumatische Ereignisse verkraften. (Bild: Byron Purvis/AdMedia/ImageCollect)

An der Seite von Patrick Swayze (1952-2009) wurde sie durch ihre Rolle in "Ghost - Nachricht von Sam" (1990) weltweit berühmt. Schnell folgten die erste Golden-Globe-Nominierung, zahlreiche rote Teppiche und weitere Filmrollen. Bis dahin war es jedoch ein weiter Weg für Demi Moore (60) - und auch nach der ersten Erfolgswelle blieb die ein oder andere Skandal-Schlagzeile nicht aus. Zu ihrem 60. Geburtstag am 11. November gibt es hier sechs spannende Fakten über die US-Schauspielerin.

Keine leichte Kindheit

Schon die Kindheit von Demi Moore lässt sich alles andere als unbeschwert bezeichnen. Noch vor ihrer Geburt ließen sich ihre Eltern nach einer zweimonatigen Ehe scheiden. Als Moore drei Monate alt war, heiratete ihre Mutter Virginia einen Zeitungsverkäufer, in dem die Schauspielerin ihren richtigen Vater sah. Aufgrund mehrerer Jobwechsel zog die Familie oft um. Auch diese Ehe ihrer Mutter ging später in die Brüche. Virginia wurde wegen Brandstiftung und Trunkenheit am Steuer häufig verhaftet, was zu einem zerrütteten Verhältnis führte. Erst kurz vor Virginias Tod im Jahr 1998 fanden Mutter und Tochter wieder zueinander. Zu ihren zwei Halbgeschwistern soll Moore nie ein enges Verhältnis gehabt haben.

Drei Goldene Himbeeren

In den 90er Jahren stieg Demi Moore mit den Filmen "Ghost - Nachricht von Sam" und "Ein unmoralisches Angebot" im Eiltempo die Karriereleiter hinauf. Zu jener Zeit galt sie als eine der gefragtesten Schauspielerinnen Hollywoods und war zudem dafür bekannt, hohe Gagen zu verlangen - zehn Millionen Dollar (etwa 10,1 Millionen Euro) sollen es für "Striptease" (1996) gewesen sein. Fun Fact: Für jenen Film erhielt Moore 1997 ihre erste Goldene Himbeere als schlechteste Schauspielerin. Zwei weitere Anti-Oscars gab es für "Tiefe der Sehnsucht" (2000) und "3 Engel für Charlie - Volle Power" (2003). Große Filmprojekte wollten fortan nicht mehr folgen.

Drei gescheiterte Ehen

Auch in Sachen Liebe wollte es bei Demi Moore nie so recht klappen. 1980 heiratete sie mit Freddy Moore (1950-2022) ihren ersten Ehemann - und das im Alter von 18 Jahren. Nach vier Jahren reichte sie die Scheidung ein. Nach einer kurzen Liaison mit dem Schauspieler Emilio Estevez (60) gab Moore 1987 Hollywood-Star Bruce Willis (67) das Jawort. Die beiden bekamen die drei gemeinsamen Töchter Rumer (34), Scout (31) und Tallulah (28), die heute zum Teil ebenfalls vor der Kamera stehen. 2000 reichten Willis und Moore zwar die Scheidung ein. Die beiden Schauspielstars haben jedoch bis heute ein freundschaftliches Verhältnis.

Mit Ashton Kutcher (44) ging Moore 2005 das dritte Mal den Bund der Ehe ein. 2011 zerbrach die Beziehung, die Ehe wurde 2013 geschieden. Seit Anfang 2022 soll die US-Schauspielerin mit dem Schweizer Sternekoch Daniel Humm liiert sein.

Fehlgeburt und Drogenprobleme

Mit ihrer Autobiografie "Inside Out", die im September 2019 erschien, blickte Demi Moore schonungslos auf zahlreiche traumatische Ereignisse zurück. Mit Ex-Mann Ashton Kutcher verlor sie unter anderem ein Baby im sechsten Monat der Schwangerschaft. Anschließend begann die Schauspielerin wieder zu trinken und wurde süchtig nach dem Schmerzmittel Vicodin. Kurz nach der Trennung bekam Moore einen Krampfanfall aufgrund einer zu hohen Dosis von Drogen. Zudem berichtete sie in dem Buch von einer Vergewaltigung im Alter von 15 Jahren.

Harmonische Patchworkfamilie

Aufgrund ihrer Alkohol- und Drogensucht wendeten sich Moores Töchter von ihr ab. Die Schauspielerin machte daraufhin einen Entzug, der Mutter und Töchter wieder zusammenbrachte. Heute führen sie ein harmonisches Familienleben. Nach wie vor gehört auch Bruce Willis dazu, der mit seiner neuen Ehefrau Emma Heming-Willis (44) inzwischen zwei weitere Kinder hat. Unlängst kündigte der "Stirb langsam"-Star aufgrund einer Aphasie, eine Sprachschädigung, die durch eine Schädigung im Gehirn ausgelöst wird, sein Karriereende an. Doch auch diese gesundheitliche Herausforderung meistert die Patchworkfamilie gemeinsam, wie sie auf Social Media immer wieder deutlich machen.

Veganer Lifestyle

Demi Moore setzt auf eine vegane Ernährung. Die US-Schauspielerin soll sich lediglich von Rohkost ernähren und seit Jahren einem strengen Ernährungsplan folgen. Auch ihre Liebe zu Tieren soll der Grund für ihre Ernährungsweise sein. Seit langem engagiert sie sich für die Tierschutzorganisation PETA.