Werbung

"Make Love, Fake Love": "Bauer sucht Frau"-Star im Dating-Stress

Das
Das "Kuschelmuschel" mit Marcel gestaltet sich für Antonia Hemmer suboptimal. (Bild: RTL)

"Alle meine - kommt zu Mama!": Trotz Antonia Hemmers Begeisterung für ihre Verehrer kann es nur einen geben. Bei "Make Love, Fake Love" (RTL+) kommt es im Hahnenkampf unter griechischer Sonne zum ersten Showdown, wüsten Verdächtigungen - und zum ersten Kuss.

"So langsam habe ich keinen Überblick mehr", klagt Single-Beauty Antonia Hemmer (23) über die nicht nur in puncto Muskeln und Tattoos mehr als vielfältige Auswahl bei "Make Love, Fake Love". Doch welcher Prachtkerl ist wirklich interessiert an der Liebe seines Lebens und nicht etwa als Teil eines Paares auf der Jagd nach 50.000 Euro?

Das können weder Antonia noch die Jungs unter sich beantworten. Stattdessen kursieren die wildesten Gerüchte: So wittert Okan (28) eine Art "Maulwurf" in der Gruppe, der Antonia "hinterrücks" steckt, wer wohl "safe vergeben" ist. "Wenn der mir direkt kommt, zünde ich die Bombe", kündigt der Versicherungskaufmann und Hobby-Tätowierer aus München diffus Bedrohliches an.

Etwas mildere Unterstellungen, zumindest in Richtung Marcel (28), kommen von Sport- und Tantra-Fan Dustin (33) aus Hürth. Als der aktive Fußballspieler Marcel mit Antonia in Richtung Kandidaten-Schlafsaal abzischt, um zu testen, ob das 90 Zentimeter breite Bett für "ein bisschen Kuschelmuschel" taugt, sieht sich Dustin in seiner Weltsicht bestätigt: "Rechtsverteidiger haben immer Frauen." Und zwar in fester Konstellation! Auch Antonia zweifelt an Marcels Singlestatus. Angesichts seines etwas unbeholfenen "Kuschelmuschel" beschließt sie: "Komm, wir gehen wieder zu den anderen, Hase."

Verliert langsam den Überblick über ihre Männer: Single-Lady Antonia Hemmer (23) bei
Verliert langsam den Überblick über ihre Männer: Single-Lady Antonia Hemmer (23) bei "Make Love, Fake Love" (Bild: RTL)

"Immer schön gefühlvoll und im Rhythmus bleiben"

Selbst geht Antonia vor allem zu zwei anderen: Nico (27) und Xander (25) heißen die glorreichen Finalisten beim "Liebes-Drill", einer Art frivolem Funktionstraining. "Alle meine - kommt zu Mama!", ruft Antonia begeistert, als die tapferen Männer mit Kraft ihrer Leistengegend Luftballons aufpusten müssen. Nicht nur Kandidat Dustin hat hier den Bogen raus: "Immer schön gefühlvoll und im Rhythmus bleiben."

Später werden Gurken zwischen die Beine geklemmt (Nico: "So eine kleine Gurke bin ich nicht gewohnt") und auf dem Gemüse Ringe balanciert. Diese muss Antonia ab- und sich dabei hin und wieder vergreifen ("Oh, sowas hatte ich jetzt schon ein Jahr nicht mehr").

"Das ist meine Show nach meinen Regeln"

Aus dem abschließenden Luftballon-Platzenlassen im Bodycheck geht Nico als Sieger hervor, und gewinnt ein Einzeldate mit Antonia, das vor allem in der Badewanne verbracht wird. Dort kommt man sich langsam näher, "löst sich allmählich auf" (Antonia) - und beschließt die Romantik mit einem echten, von beiden genossenen Kuss. "Jetzt bin ich voll im Game", freut sich Nico. Was er nicht ahnt: Antonia hegt ein heimliches Faible für Xander, dessen Strategie allerdings "zurückhalten" heißt. "Wieso ist das bei uns Frauen immer gleich", hadert Antonia da: "Wir wollen die, die wir nicht kriegen." Eins stellt sie klar: "Er hält mich auf Abstand - aber das ist meine Show nach meinen Regeln."

Liebestolle Olympiade: Die Kandidatan beim Push-Up mit Luftballons. (Bild: RTL)
Liebestolle Olympiade: Die Kandidatan beim Push-Up mit Luftballons. (Bild: RTL)

Diese enthalten auch einen "Showdown". Der erste seiner Art ist nach Antonias Auswahl das Problem von Okan, Marcel und dem bislang nicht näher aufgefallenen Manuel (26) aus Villingen-Schwenningen. Letzteren trifft dann auch das Schicksal und Antonias "falsche" (Manuel) Entscheidung. Als er vor ihr und Moderatorin Janin Ullmann steht und offenbaren muss, ob er Single ist oder vergeben, setzt der Cliffhanger ein. Und lässt an die Worte von Kandidat Dennis (28) aus Stuttgart denken: "Das ist Kino. Das ist die Leinwand für mich, Bruder."