Werbung

Rührende Szenen nach Tennismatch

Rührende Szenen nach Tennismatch
Rührende Szenen nach Tennismatch

Tennisstar Aryna Sabalenka hat nach ihrem Zweitrundensieg beim WTA-Turnier in Miami weitere Untersützung von Gegnerin Paula Badosa erhalten. „Sie ist eine sehr, sehr starke Frau, eine starke Persönlichkeit“, sagte Badosa mit Blick auf den Schicksalsschlag der 25-Jährigen aus Belarus: „Wir sind beide starke Frauen, das haben wir heute bewiesen.“ Die Freundinnen teilten zudem eine innige Umarmung am Netz.

In Trauer: Aryna Sabalenka und Paula Badosa spielen in schwarzen Outfits

Wenige Tage vor dem Match war Sabalenkas früherer Partner Konstantin Kolzow gestorben. Die Weltranglistenzweite hatte daraufhin die WTA gebeten, von ihren Medienpflichten beim Turnier entbunden zu werden. Badosa hatte Sabalenka schon vor der Partie zur Seite gestanden. Beide spielten zudem in komplett schwarzen Outfits.

Der sportlich starke Auftritt Sabalenkas beim 6:4, 6:3 habe die Spanierin dann auch nicht überrascht: "Wir sind beide mental sehr stark", sagte Badosa nach dem Match: "Ich wusste, dass sie gut spielen würde. Wir wissen, dass wir in unserem Leben viel durchgemacht haben und dass wir starke Frauen sind."

Der ehemalige NHL-Spieler Kolzow war im Alter von 42 Jahren gestorben, wie der belarussische Eishockeyverband am Dienstag bekannt gab. Kolzow sei "plötzlich verstorben", hieß es in der Erklärung. Die Polizei in Miami, wo Kolzow verstarb, geht nach AFP-Angaben von Selbstmord aus. Kolzow spielte von 2002 bis 2006 für die Pittsburgh Penguins in der NHL.