Oper: Städtische Bühnen wollen für 18,5 Millionen Euro Werkstätten bauen

Kölner Bühnen werden schlimmstenfalls erst im März 2023 wieder eröffnet.

Für eine heftige Kontroverse im Kulturausschuss des Stadtrats hat der Plan der städtischen Bühnen gesorgt, auf dem WDR-Gelände in Bocklemünd für voraussichtlich 18,5 Millionen Euro Werkstätten zu errichten.

Die Politiker verweigerten am Dienstag ihre Zustimmung, um die die Verwaltung gebeten hatte. Sie gaben die Vorlage ohne Abstimmung in die weitere Beratungsfolge – mit der Empfehlung, Standort-Alternativen zu prüfen. Als nächstes muss sich der Finanzausschuss mit dem Vorhaben befassen. Am 4. April soll der Stadtrat endgültig entscheiden.

Ausführlich legten Bernd Streitberger, technischer Betriebsleiter der städtischen Bühnen, und der geschäftsführende Direktor Patrick Wasserbauer dar, wie der Plan aus einem gescheiterten Vorhaben entstanden ist. Zunächst wurden im Dezember 2015 als Ersatz für die Werkstätten an der Oskar-Jäger-Straße in Ehrenfeld, die sich nach einhelliger Auffassung für eine dauerhafte Nutzung nicht eignen, auf dem WDR-Areal zwei bereits bestehende Hallen gemietet.

Laut Streitberger war zu dem Zeitpunkt, als der entsprechende Vertrag geschlossen wurde, nicht abzusehen, dass die Gebäude unter anderem den statischen Anforderungen nicht genügen würden. So habe sich ein Fundament einer Halle als nicht tragfähig genug herausgestellt. Es zu verstärken, wäre nicht in Frage gekommen, denn im Keller lagerten Archivalien des WDR. „Ökonomischer und baulicher Unsinn“ wäre es demnach gewesen, an den beiden Hallen festzuhalten und sie umzubauen. „Ich habe mich vehement dafür eingesetzt, das Projekt zu stoppen“, sagte Streitberger; dies habe er im vergangenen Jahr so früh wie möglich mitgeteilt.

18,5 Millionen Euro soll der Neubau kosten, Parteien sind skeptisch

Die Alternative, für die die Verwaltung wirbt, sieht vor, an einer anderen Stelle des WDR-Geländes eine Halle zu bauen und darüber mit dem Sender, mit dem eine Kooperationsvereinbarung besteht, einen Erbbaurechtsvertrag zu schließen. 18,5 Millionen Euro sind für dieses Vorhaben veranschlagt, wie es die Machbarkeitsstudie beschreibt.

Energisch wies Streitberger die Rechnung von Walter Wortmann (Freie Wähler) zurück, der mit Einkalkulierung des Unsicherheitsfaktors von 35 Prozent auf Kosten von über 24 Millionen Euro gekommen war. Genauso gut könne man diese Prozente abziehen, sagte Streitberger, 18,5 Millionen Euro seien bereits ein Mittelwert. Wenn die Planung ausgereift sei, könne man eine „belastbare Kostenschätzung“ vorlegen. Die Freien Wähler sind so skeptisch, dass sie die 700 000 Euro, die für Planung und Projektleitung vorgesehen sind, nicht freigeben wollen.

Enorme Kosten - andere Standorte wären besser geeignet

„Das fühlt sich kalt abgeduscht an“, sagte Lorenz Deutsch (FDP) zum Umstand, dass aus der Anmietung der beiden bestehenden Hallen, die bei einer Vertragslaufzeit von 15 Jahren nur 4,8 Millionen Euro gekostet hätte, nichts geworden ist und stattdessen für eine beträchtliche Summe eine neue entstehen soll. „Wir können der Vorlage von der Substanz her einiges abgewinnen, aber es bleibt ein Geschmäckle“, so Klaus Schäfer (SPD).

Es dürfe nicht darauf hinauslaufen, dass mit städtischem Geld etwas gebaut werde, „das dann dem WDR in die Hände fällt“. Ralph Elster (CDU) sprach von einer „großen Enttäuschung“; die Kosten seien enorm, und „zig Grundstücke“ in Köln seien als Standort für die Werkstätten wegen besserer Transportwege zu Oper und Schauspiel geeigneter....Lesen Sie den ganzen Artikel bei ksta

  • Hinrichtung eines Serienmörders in Texas nach Hinweisen auf andere Tat abgesagt
    Nachrichten
    AFP

    Hinrichtung eines Serienmörders in Texas nach Hinweisen auf andere Tat abgesagt

    Wegen neuer Hinweise zu einem anderen Mordfall ist in Texas in letzter Minute die Hinrichtung eines Serienmörders ausgesetzt worden. Die für Mittwoch geplante Vollstreckung des Todesurteils gegen Anthony Shore mit einer Giftspritze wurde aufgeschoben. Die Behörden befürchteten, der 55-Jährige könnte sich in einem posthum veröffentlichten Schreiben fälschlicherweise zu einem Mord bekennen, für den ein anderer Häftling bald hingerichtet werden soll.

  • Kampf um Amt des Bundestagsvizepräsidenten in der SPD-Fraktion
    Nachrichten
    AFP

    Kampf um Amt des Bundestagsvizepräsidenten in der SPD-Fraktion

    In der SPD steht eine Kampfabstimmung um das Amt des Bundestagsvizepräsidenten bevor: Voraussichtlich gleich drei Bewerber wollen sich am Montagabend in der Fraktionssitzung zur Wahl stellen. Favorit von Fraktionschefin Andrea Nahles ist der frühere Fraktionschef Thomas Oppermann, wie aus einem Brief von Nahles hervorgeht, der AFP am Mittwoch vorlag. Die Linke nominierte erneut Petra Pau, die FDP will Wolfgang Kubicki aufstellen.

  • Akhanli nach Zwischenfall auf Düsseldorfer Flughafen nun unter Personenschutz
    Nachrichten
    AFP

    Akhanli nach Zwischenfall auf Düsseldorfer Flughafen nun unter Personenschutz

    Der nach Deutschland zurückgekehrte Schriftsteller Dogan Akhanli steht wegen eines Zwischenfalls nach seiner Landung auf dem Düsseldorfer Flughafen nun unter Polizeischutz. "Er gilt jetzt als gefährdete Person", sagte Akhanlis Anwalt Ilias Uyar am Freitag vor Journalisten in Köln. Akhanli antwortete auf die Frage, ob er unter Personenschutz stehe: "Ja, leider."

  • Offiziell: Bert Wollersheim und Sophia Vegas sind geschiedene Leute
    Nachrichten
    Yahoo, spot on news

    Offiziell: Bert Wollersheim und Sophia Vegas sind geschiedene Leute

    Sie waren ein skurriles Paar. Dennoch kam die Trennung von Bert und Sophia Wollersheim überraschend. Nun haben sie sich scheiden lassen.

  • Keine Lust an Bomben zu schnüffeln: Diese Hündin wurde von der CIA „gefeuert“
    Nachrichten
    Yahoo Nachrichten Deutschland

    Keine Lust an Bomben zu schnüffeln: Diese Hündin wurde von der CIA „gefeuert“

    Offenbar hat nicht jeder Vierbeiner sein Leben damit zu verbringen, Bomben und Sprengstoff für die CIA zu erschnüffeln. So war es zumindest bei Hündin Lulu und das zeigte sie auch. So sehr, dass ihren Ausbildern nichts anderes übrig blieb, als sie zu „feuern“.

  • Trump versprach Vater von gefallenem Soldaten 25.000 Dollar, doch der wartete bisher vergeblich
    Nachrichten
    Yahoo Nachrichten Deutschland

    Trump versprach Vater von gefallenem Soldaten 25.000 Dollar, doch der wartete bisher vergeblich

    Wochen, nachdem der Sohn von Chris Baldridge in Afghanistan erschossen wurde, rief Präsident Trump den Vater an und versprach ihm einen privaten Scheck über 25.000 Dollar. Nach über vier Monaten soll der Scheck nun verschickt worden sein – nachdem der Vorfall öffentlich wurde.

  • Sexismus-Debatte: Ex-Botschafter entschuldigt sich bei Sawsan Chebli
    Nachrichten
    Berliner Morgenpost

    Sexismus-Debatte: Ex-Botschafter entschuldigt sich bei Sawsan Chebli

    Ein Ex-Botschafter hat sich bei Chebli für seine Äußerungen entschuldigt. Die Staatssekretärin hatte diese auf Facebook veröffentlicht.

  • Schwedische Außenministerin: Belästigung auch in der Politik
    Nachrichten
    dpa

    Schwedische Außenministerin: Belästigung auch in der Politik

    Stockholm (dpa) - Die schwedische Außenministerin Margot Wallström hat im Rahmen der «#metoo»-Kampagne von sexueller Belästigung auch in Kreisen der Politik berichtet.

  • Butter wird ab November wieder billiger
    Nachrichten
    AFP

    Butter wird ab November wieder billiger

    Rechtzeitig zur Plätzchen- und Stollensaison wird die Butter in Deutschland wieder billiger. Voraussichtlich ab November wird der Discounterpreis für das 250-Gramm-Päckchen, der auf 1,99 Euro gestiegen ist, wieder sinken. Handel und Molkereien verhandeln derzeit über die Preise für Butter und Milch, wie ein Sprecher des Milchindustrie-Verbandes am Donnerstag sagte - die Verträge laufen Ende Oktober aus. Milch dürfte dagegen teurer werden.

  • Yves-Saint-Laurent-Museum in Marrakesch eröffnet
    Nachrichten
    dpa

    Yves-Saint-Laurent-Museum in Marrakesch eröffnet

    Der französische Modeschöpfer (1936-2008) hat über die Jahre unzählige Haute-Couture-Kreationen entworfen. Die schönsten davon werden jetzt in einer Dauerausstellung gezeigt. Der französische Modeschöpfer (1936-2008) hat über die Jahre unzählige Haute-Couture-Kreationen entworfen. Die schönsten davon werden jetzt in einer Dauerausstellung gezeigt.

  • Dramatischer Insektenschwund in Deutschland
    Nachrichten
    dpa

    Dramatischer Insektenschwund in Deutschland

    Kiloweise sammelten Forscher in den vergangenen 27 Jahren Insekten aus aufgestellten Fallen. Die Auswertung der Sammeldaten bestätigt: Die Insektenzahl schwindet vielerorts erheblich. Kiloweise sammelten Forscher in den vergangenen 27 Jahren Insekten aus aufgestellten Fallen. Die Auswertung der Sammeldaten bestätigt: Die Insektenzahl schwindet vielerorts erheblich.

  • Katalonien-Ultimatum verstrichen: Madrid kündigt Zwangsmaßnahmen an
    Euronews Videos

    Katalonien-Ultimatum verstrichen: Madrid kündigt Zwangsmaßnahmen an

    Das Ultimatum der spanischen Zentralregierung an die Unabhängigkeitsbefürworter in Katalonien ist abgelaufen. Der regionale Regierungschef Carles Puigdemont hatte in der vorgegebenen Zeit keine Klarstellung eingereicht. Jetzt zieht Madrid die Konsequenzen: Ein Regierungssprecher kündigte nun an, dass die Zentralregierung mit der Umsetzung von Artikel 155 voranschreiten will. Dadurch kann die Regionalregierung in Barcelona de facto entmachtet und Katalonien die Autonomie entzogen werden. Die Zentralregierung habe das Nein aus Barcelona zur Kenntnis genommen, hieß es in einer in Madrid veröffentlichten Mitteilung. Ziel sei es jetzt, in Katalonien die Rechtmäßigkeit wiederherzustellen. Am Samstag wollen die spanischen Minister über die konreten Maßnahme beraten.

  • Alkoholatlas: Nur knapp drei Prozent der Erwachsenen komplett abstinent
    Nachrichten
    AFP

    Alkoholatlas: Nur knapp drei Prozent der Erwachsenen komplett abstinent

    Nur knapp drei Prozent der Erwachsenen in Deutschland verzichten komplett auf Alkohol. Das geht aus dem ersten Alkoholatlas des Deutschen Krebsforschungszentrums (DKFZ) hervor, der am Donnerstag in Berlin veröffentlicht wurde. Der Alkoholkonsum von etwa neuneinhalb Millionen Menschen gilt hingegen als gesundheitlich problematisch und damit riskant.

  • Dackelblick: Hunde setzen Mimik möglicherweise gezielt ein
    Nachrichten
    dpa

    Dackelblick: Hunde setzen Mimik möglicherweise gezielt ein

    Hunde können besonders süß gucken, wenn sie etwas wollen. Hundebesitzer sind sich sicher: Das machen die mit Absicht. Forscher haben nun tatsächlich Hinweise darauf gefunden. Hunde können besonders süß gucken, wenn sie etwas wollen. Hundebesitzer sind sich sicher: Das machen die mit Absicht. Forscher haben nun tatsächlich Hinweise darauf gefunden.

  • Kältehilfeplätze: Berlin sucht dringend Unterkünfte für Obdachlose
    Nachrichten
    Berliner Morgenpost

    Kältehilfeplätze: Berlin sucht dringend Unterkünfte für Obdachlose

    Noch kampieren viele Obdachlose im freien. Wo sie die Stadt im Winter unterbringen kann, ist noch unklar.

  • Neukölln: "Ein schöner Ort ist der Hermannplatz nicht"
    Nachrichten
    Berliner Morgenpost

    Neukölln: "Ein schöner Ort ist der Hermannplatz nicht"

    Stadtrat Jochen Biedermann will den Hermannplatz umbauen. Wenn sich Menschen dort gern aufhielten, helfe das gegen die Kriminalität-

  • Heißes aus Down Under: Diese Schauspieler sollte man im Auge behalten
    WENN

    Heißes aus Down Under: Diese Schauspieler sollte man im Auge behalten

    Beim sechsten Australians in Film Award & Benefit Dinner sah man allerhand Stars aus Down Under - hierzulande sind sie vielleicht noch nicht so bekannt, doch befinden sich einige dieser Schauspieler auf dem besten Weg dorthin, die neue Nicole Kidman zu werden.

  • Wissenschaft: Neue Erkenntnisse über Zustand nach Tod
    Nachrichten
    Yahoo

    Wissenschaft: Neue Erkenntnisse über Zustand nach Tod

    Was passiert nach dem Tod? Eine Frage, die so alt ist, wie die Menschheit. Forscher haben nun herausgefunden, dass das Gehirn auch dann noch Informationen verarbeitet, wenn ein Mensch für klinisch tot erklärt wird.

  • Japanische Wissenschaftler entdecken Höhle auf dem Mond
    Nachrichten
    AFP

    Japanische Wissenschaftler entdecken Höhle auf dem Mond

    Japanische Wissenschaftler haben eine Höhle auf dem Mond entdeckt, die Astronauten Schutz vor gefährlicher Strahlung und starken Temperaturschwankungen auf der Mondoberfläche bieten könnte. Bei der 50 Kilometer langen und 100 Meter breiten Höhle könnte es sich um einen ehemaligen Lavatunnel handeln, wie die japanische Weltraumbehörde Jaxa am Donnerstag mitteilte.

  • Abhängen zwecklos: Das sind die 10 abgefahrensten Polizei-Fahrzeuge
    Yahoo

    Abhängen zwecklos: Das sind die 10 abgefahrensten Polizei-Fahrzeuge

    Damit die Polizei Verbrechern das Handwerk legen kann, darf das passende Gefährt natürlich nicht fehlen. Einige Ordnungshüter auf der Welt dürfen sich da wirklich glücklich schätzen. Denn sie haben Zugang zu exotischen und rasend schnellen Fahrzeugen. Welche das sind, verrät diese Bildergalerie.

  • Rekordstimmung: Volle Auftragsbücher - Berlins Handwerk boomt wie nie zuvor
    Nachrichten
    Berliner Morgenpost

    Rekordstimmung: Volle Auftragsbücher - Berlins Handwerk boomt wie nie zuvor

    Die Zahl der Aufträge ist auf dem höchstem Stand seit 1990 – vor allem in der Baubranche. Kunden müssen teilweise lange warten.

  • Billy Joel und Ehefrau Alexis erwarten ein Kind
    Nachrichten
    dpa

    Billy Joel und Ehefrau Alexis erwarten ein Kind

    Der US-Musiker ist 68 Jahre alt und hat bereits eine 31-jährige und eine zweijährige Tochter. Nun erwarten er und seine Frau noch ein Kind. Der US-Musiker ist 68 Jahre alt und hat bereits eine 31-jährige und eine zweijährige Tochter. Nun erwarten er und seine Frau noch ein Kind.

  • Mühe beim Unterdrücken: Woran man eine Zwangsstörung erkennt
    Nachrichten
    dpa

    Mühe beim Unterdrücken: Woran man eine Zwangsstörung erkennt

    Ist die Kaffeemaschine aus und die Tür richtig abgeschlossen? Kurz zu überprüfen, ob man etwas vergessen hat, ist sicher nicht schädlich, im Gegenteil. Doch ab wann werden Handlungen zum Zwang? Ist die Kaffeemaschine aus und die Tür richtig abgeschlossen? Kurz zu überprüfen, ob man etwas vergessen hat, ist sicher nicht schädlich, im Gegenteil. Doch ab wann werden Handlungen zum Zwang?

  • Deutlich weniger Vögel und Insekten in Deutschland
    Nachrichten
    dpa

    Deutlich weniger Vögel und Insekten in Deutschland

    Weniger sirren, weniger flattern: Die Zahl der Insekten und Vögel sinkt stark in Deutschland. Was steckt dahinter? Weniger sirren, weniger flattern: Die Zahl der Insekten und Vögel sinkt stark in Deutschland. Was steckt dahinter?

  • Attentat: Die vielen Pannen im Fall Anis Amri
    Nachrichten
    Berliner Morgenpost

    Attentat: Die vielen Pannen im Fall Anis Amri

    Ein syrischer Flüchtling informierte die Behörden in Nordrhein-Westfalen frühzeitig über die Gefahr, die von Anis Amri ausging.

Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen