“Supertalent”-Rassismusvorwürfe: Sawsan Chebli übt schwere Kritik an Dieter Bohlen

Sawsan Chebli sieht Dieter Bohlens Aussagen bei der Castingshow “Das Supertalent” als problematisch an. (Bilder: Florian Ebener/Getty Images, Bohlen und Sean Gallup/Getty Images, Chebli)

“Supertalent”-Juror Dieter Bohlen sieht sich zurzeit mit Rassismusvorwürfen konfrontiert. Auch die Berliner Stadträtin Sawsan Chebli kritisiert den Star-Produzenten auf Twitter scharf.


Bohlen wird Alltagsrassismus vorgeworfen

Stein des Anstoßes war ein Auftritt eines kleinen Mädchens bei der Castingshow “Das Supertalent”. Bohlen hatte das kleine Mädchen nach ihrer Herkunft gefragt. Als die antwortete, dass sie aus Herne komme, hakte Bohlen nach: “Mama und Papa, woher kommen die? Philippinen?” – “Nein, die sind auch aus Herne”, antwortete das Mädchen zum Gelächter der Anwesenden.

Bohlen fragte erneut nach und wollte wissen, aus welchem Land Oma und Opa kämen. Das kleine Mädchen konnte dies nicht beantworten und schien in den Augen vieler sichtlich verwirrt. Bohlen wird nun mancherorts Alltagsrassismus vorgeworfen.

“Sie hat Dir drei mal gesagt dass sie aus Herne ist und du überforderst das Mädel mit der Einwanderungsgeschichte ihrer Großeltern”, kritisiert Journalist Malcolm Ohanwe Dieter Bohlen.


Chebli teilte diesen Tweet und kritisierte den TV-Star in einem Kommentar. Bohlen möge es zwar gut gemeint haben, kritisiert Chebli – allerdings sehe sie ein riesiges Problem hinter Bohlens Verhalten: “Wie soll eine deutsche Identität entstehen, wenn einem das Deutschsein abgesprochen wird, weil man anders aussieht?”

“Es geht [um] ‘mindset’. Um die Frage, wer zu Deutschland gehört, wer nicht. Zu viele junge deutsche Migranten haben es aufgegeben, sich als Deutsche zu sehen”, schreibt Chebli in einem weiteren Tweet.


Diskussion auf Twitter

Auch andere Twitter-Nutzer kritisieren Bohlen:





Manche sehen Bohlens Reaktion nicht als dezidiert rassistisches Verhalten an, finden seine Fragen aber trotzdem problematisch:


Viele Nutzer können den Vorwurf allerdings nicht nachvollziehen:





Bohlen selbst hat sich bis dato zu den Vorwürfen noch nicht geäußert.