Tausende Skorpione übernehmen verlassenes Haus

·Freier Autor

Es sind Bilder wie aus einem Horrorfilm: In einem verlassenen Haus wimmelt es nur so von Skorpionen. Ein Video zeigt die Übernahme durch die giftigen Krabbeltiere.

Senkt den Immobilienwert erheblich: Eine Horde von Skorpionen im Haus.
Senkt den Immobilienwert erheblich: Eine Horde von Skorpionen im Haus. (Symbolbild: Getty)

Man muss nicht unbedingt an Arachnophobie leiden, um bei diesen Aufnahmen Gänsehaut zu bekommen. In einem Video, das auf der Social-Media-Plattform Reddit gepostet wurde, ist ein kurzer Blick in ein verlassenes Haus zu sehen. Zumindest ist das Haus von Menschen verlassen. Denn auf dem Boden und an den Wänden tummeln sich tausende Skorpione.

Das Zeug zum Albtraum

Das Video wurde wohl in Brasilien aufgenommen. User der Plattform vermuten, dass es sich um die Skorpion-Art Tityus serrulatus handelt. Diese ist in Brasilien beheimatet und gehört dank ihres starken Giftes zu den gefährlichsten Arten auf dem lateinamerikanischen Kontinent. Die Spezies vermehrt sich durch Parthenogenese, sie braucht also keinen Paarungs-Partner, was auch die schiere Masse an Skorpionen in dem Haus erklärt.

Das Video beflügelte die Fantasien der Reddit-User*innen. Während einer vorschlug, das Haus mit einem UV-Licht zu besuchen, das die Skorpione noch deutlicher sichtbar macht, wollten die meisten lieber so weit wie möglich entfernt von diesem Ort bleiben. "Das hat wirklich das Zeug zum Albtraum", schrieb ein User. Die Faszination war dennoch groß. Mehr als 33.000 mal wurde das Video bereits hoch gevoted, fast 2.000 Kommentare haben sich schon darunter gesammelt.

Lebensgefährlich für Menschen

Skorpione sind meist in trockenen Wüstenregionen verbreitet. Von den etwa 2.000 Arten sind nur 30 bis 40 auch lebensgefährlich für Menschen. Ausgerechnet die Skorpion-Art aus dem Video gehört aber dazu. In Deutschland kommen frei lebende Skorpione bis auf wenige Ausnahmen in Süddeutschland nicht vor. Dafür gibt es die sogenannten Pseudoskorpione auch hierzulande. Diese sind nur wenige Millimeter groß, sehen aber fast aus wie echte Skorpione. Mit einer Ausnahme: Sie besitzen keinen Giftstachel.

Im Video: Vorbild für "Jurassic Park": Dino-Skelett in New York versteigert

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.