Tegel und Schönefeld: Welche neuen Flugziele die Airlines ab Berlin anbieten

Neuer Sommerflugplan für die Airports in Tegel und Schönefeld: Nonstop geht's bald nach San Francisco, L.A. und Toronto. Die Übersicht.

Die Berliner Flughäfen haben am Donnerstag ihren Sommerflugplan 2017 vorgestellt. Insgesamt bieten die Flughäfen Tegel und Schönefeld ab dem 26. März 178 Ziele in 57 Ländern, angeboten durch 84 Fluggesellschaften.

Der neue Berliner Flughafen-Chef Engelbert Lütke Daldrup sagte: "Mit San Francisco, Los Angeles und Toronto werden gleich drei neue Langstrecken auf dem amerikanischen Kontinent angeboten." Auch das Angebot nach Osteuropa und Russland wachse.

Der Flughafen Tegel bietet im Sommerflugplan 20 Interkontinentalverbindungen, davon 13 Langstecken, 89 Ziele in Europa, neun Inlandsflüge und gestiegene Frequenzen.

Ab Berlin-Schönefeld werden neun interkontinentale Ziele, 105 europäische und zwei deutsche Destinationen angeflogen.

Die neuen Langstrecken ab Berlin-Tegel in der Übersicht:

  • Air Berlin baut Langstreckenverbindungen in die USA aus. Ab dem 13. April 2017 fliegt die Airline zweimal täglich ab Berlin-Tegel zum John F. Kennedy International Airport (JFK) in New York.
  • Miami wird erstmalig auch im Sommer angesteuert. Zusätzlich wird die Verbindung ab Mitte April auf fünf wöchentliche Flüge ausgebaut und dann täglich, außer montags und mittwochs angeflogen.
  • Mit Los Angeles und San Francisco stehen zwei neue Nonstop-Ziele an der US-Westküste im Berliner Flugplan. Ab dem 1. Mai 2017 starten die Flugzeuge viermal wöchentlich (jeweils montags, mittwochs, freitags und sonntags) nach San Francisco. Nach Los Angeles fliegt Air Berlin ab dem 2. Mai 2017 dreimal wöchentlich, stets diens...

Lesen Sie hier weiter!

Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen