Werbung

The Social Pulse: Rührende Airline-Überraschung für 102-Jährige

Worüber im Netz diskutiert wird und warum

102 wird man nun wirklich nicht alle Tage. Und wenn man schon das Glück hat, einen solch großen Geburtstag tatsächlich zu erleben, dann sollte man ihn auch gebührend feiern. Eine US-Fluggesellschaft hat eine Weltkriegsveteranin an ihrem 102. Geburtstag überrascht und die Internet-User mit der herzlichen Aktion bewegt.

Southwest Airlines Boeing 737 airliner fliegt an einem Regenbogen vorbei.
Southwest Airlines bereitete für eine 102-Jährige eine ganz besondere Überraschungsfeier vor. (Symbolbild: Getty Images)

Helen Marie Horvath ist eine Weltkriegsveteranin. Im Alter von zarten 21 Jahren trat sie dem Militär bei und wurde später ehrenhaft entlassen. Um ihr für ihre wertvollen Dienste zu danken, ließ sich die US-Fluggesellschaft Southwest Airlines etwas ganz Besonderes einfallen: Auf Wunsch ihres Sohnes, der ebenfalls bei der Airline arbeitet, überraschte Southwest die Veteranin an ihrem 102. Geburtstag und begrüßte sie am Flughafen von Saint Louis mit amerikanischen Flaggen, einer Krone, Seifenblasen, Geburtstagsschildern und jeder Menge Tamtam.

Neben ein paar Einblicken in ihr Leben teilte die Fluggesellschaft auch einige Bilder von der Überraschungsfeier auf Instagram. Das erste Foto zeigt die Veteranin mit einer Krone im Rollstuhl sitzend, umgeben von Gratulanten mit Luftballons. Zwei Mitarbeiter halten zudem Schilder hoch, die die Zahl 102 ergeben. Auf dem zweiten Bild sieht man, wie die 102-Jährige von Menschen mit amerikanischen Flaggen empfangen wird. Die Airline teilte als Letztes auch ein Throwback-Foto der Veteranin aus ihrer Jugendzeit.

"Helen Marie war in Fort Patrick Henry in Newport News, Virginia, stationiert. Die meiste Zeit in der Armee verbrachte sie als Krankenpflegehelferin im örtlichen Krankenhaus. Zeitweise suchte sie aber auch vor der Küste mithilfe von Sonar nach U-Booten. Sie stieg bis zum Rang eines Sergeants auf", heißt es in der Bildunterschrift des Instagram-Beitrags. Und weiter: "Als der Krieg im Dezember 1945 endete, gingen alle davon aus, dass dies ihr letztes Weihnachten in der Armee sein würde. Einer ihrer Patienten bat sie, etwas Schönes für seine Freundin kaufen zu gehen. Sie entschied sich für einen schönen Kompaktpuder. Doch als sie ihm diesen gab, erfuhr sie, dass er eigentlich für sie gedacht war. Sie hat ihn bis heute behalten. Ihre ehrenhafte Entlassung erhielt sie im Januar 1946 in Fort Des Moines, Iowa, und kehrte nach Hause nach St. Louis zurück." Der Post schließt mit den Worten: "Vielen Dank, Helen Marie, für Ihren Dienst. Danke auch unserer Saint Louis Station, die eine unvergessliche Geburtstagsfeier möglich gemacht hat."

Happy Birthday, starke Frau!

Rührende Geste bewegt Internet-User

Die Instagram-User waren von der herzlichen Geste der Airline gerührt. So schrieb ein Nutzer: "Eine so süße Geschichte! Ich freue mich sehr zu wissen, dass SWA eine ganz besondere Frau gefeiert und geehrt hat!" Ein anderer schrieb: "Unglaublich! Und sie sieht fantastisch aus. Alles Gute zum Geburtstag." Und wieder ein anderer gratulierte mit den Worten: "Happy Birthday, starke Frau!"

Hidden Headlines: Flug verzögert sich - wegen Pinguin

Nicht die einzige Überraschung der Airline

Die Southwest Airline scheint ein Herz für all ihre Passagiere zu haben – zumindest für die, die mit einem Angestellten der Airline verwandt sind. Erst kürzlich half die Fluggesellschaft einer Mutter, die Flugbegleiterin bei der Southwest Airline ist, ihren Sohn zu seinem Geburtstag an Bord eines Fliegers zu überraschen.

In einem TikTok-Video sieht man die Mama, die über das Mikro zu den anderen Passagieren spricht und erzählt, dass Caleb, so heißt das Geburtstagskind, glaubt, er würde nach Kalifornien fliegen. Dann bittet die Frau die Fluggäste, dem Jungen den wahren Ort der Reise zu verraten, wenn sie bis drei gezählt hat. Als der Junge erfährt, dass es eigentlich nach Hawaii gehen soll, kriegt er sich vor lauter Staunen kaum noch ein. Allein wegen der leuchtenden Kinderaugen war es diese Aktion doch wert. Danke, Southwest Airlines!