1 / 10

BILL CLINTON: THRILLER SCHREIBEN

Er ist eine Leseratte. Neben hoher Literatur wie der von Mario Vargas Llosa und Maya Angelou steht der 42. Präsident der USA, der von 1993 bis 2001 sein Land regierte, auf Krimis und Thriller. Vor allem die Romane um den streunenden Haudegen Jack Racher haben es dem 71-Jährigen angetan. Dem Autor Lee Child soll Clinton nach der Lektüre jedes Reacher-Romans sogar eine handgeschriebene Notiz zukommen lassen, in der dieser sein Leseerlebnis zusammenfasst. Nun hat sich Clinton selbst am Thriller-Schreiben probiert. Ob es ihm gelungen ist? Der Roman erscheint am 11. Juni 2018. Wann die deutsche Übersetzung folgt, ist bisher noch nicht bekannt. (Bild: AP Photo)

Thriller, Whisky, Hühnerzucht: Was US-Präsidenten nach ihrer Amtszeit machten

Zwei Grammys hat er schon. Und vielleicht folgt demnächst auch der Literaturnobelpreis. Doch wie es scheint, interessieren Bill Clinton Verkaufszahlen mehr als Literaturpreise. Denn der ehemalige Präsident der Vereinigten Staaten von Amerika hat einen Thriller geschrieben. Dafür hat sich der 71-Jährige auch prominente Verstärkung geholt! Gemeinsam mit Bestseller-Autor James Patterson hat Clinton den Thriller „The President is missing“ verfasst. Patterson, der insbesondere mit seinen Krimis um den Ermittler Alex Cross berühmt wurde, hat eine Gesamtauflage von 350 Millionen verkauften Büchern. Der Erfolg scheint also vorprogrammiert. Darüber hinaus hat der US-Bezahlsender Showtime bereits die Rechte an dem Buch erworben und entwickelt nun eine TV-Serie. Ein US-Präsident als Thriller-Autor? Ungewöhnlich. Doch andere US-Präsidenten und Vizepräsidenten haben nach Ende ihrer Amtszeit noch ungewöhnlichere Dinge getan:

Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen