Tierischer Ölwechsel: Mechaniker machen überraschende Entdeckung

Als Mechaniker beim Ölwechsel ein Geräusch aus einem Fahrzeug hörten, war die Ursache schnell gefunden: Ein Hase hatte sich in dem Auto verkrochen - und war nicht scharf darauf, gerettet zu werden.

Ein Hase hat es sich in einem Auto gemütlich gemacht und wurde durch einen lästigen Ölwechsel gestört (Symbolbild: Getty Images)
Ein Hase hat es sich in einem Auto gemütlich gemacht und wurde durch einen lästigen Ölwechsel gestört (Symbolbild: Getty Images)

Wenn das Auto ein seltsames Geräusch macht, heißt es meist: ab in die Werkstatt. Das Fahrzeug, das vor Kurzem in die Germain BMW Werkstatt in Naples, Florida, abgeliefert wurde, war zwar nur für einen Ölwechsel dort - doch diesmal waren es die Mechaniker, die ein ungewöhnliches Geräusch aus dem Inneren des Wagens vernahmen.

Sobald das Auto auf der Hebebühne war, konnten der Mechaniker Kyle Fridh und ein Auszubildender, den er betreute, ein kurioses Kratzen hören, wie Fridh dem Sender NBC2 erzählte. Ein weiterer Kollege nutzte seine Handykamera, um die Ursache zu erforschen. Die Bilder aus dem Inneren des Motorraums zeigten: Ein Hase war für den Krach verantwortlich.

Kurioser Prozess: Mann kauft Sittiche und verliert Zehen

Der blinde Passagier musste sich während des Kälteeinbruchs in der vergangenen Woche in den warmen Motorraum verkrochen haben, den er daraufhin zu seinem Schlafplatz auserkoren hat, wie die Mechaniker vermuten. Die Fahrt zur Werkstatt war für den Hasen offenbar überraschend gekommen, doch er hat sie unbeschadet - und unentdeckt - überstanden.

Rettungsaktion mündet in absurde Verfolgungsjagd

Im Auto bleiben konnte das Tier freilich nicht, weswegen sich die Mechaniker an die Hasenrettung machten. Die verlief allerdings etwas anders als erhofft, wie ein Instagram-Video der Aktion zeigt: Kaum ist er in Freiheit, nimmt der Hase Reißaus - und die Mitarbeiter rennen allesamt hinterher.

Dieser Inhalt stammt von einem Drittanbieter. Um diesen anzuzeigen, müssen Sie Ihre Datenschutzeinstellungen ändern.
Dazu hier klicken.

"Keine Hasen kamen bei den Dreharbeiten zu Schaden", versichert die Werkstatt auf ihrem Instagram-Kanal, obwohl sowohl Mensch als auch Tier diverse Haken schlagen. Die urkomische Verfolgungsjagd nimmt ein Ende, als einer der Mitarbeiter den kleinen Hasen einfangen kann. Er entließ das verängstigte Tier weitab von der Werkstatt mit all seinen verlockend warmen Motoren in die Wildnis.

Video: Kaninchen statt Kinder: Hase macht Homeoffice unmöglich